Die Chinesen kommen als Investoren und Touristen in den Balkan

Posted on Mai 13, 2017 von

0



Millionen Chinesen wollen nach Griechenland

China wird zu einem maßgeblichen Wirtschaftsfaktor in Griechenland.

Touristen in Athen. (Foto: dpa)

Touristen in Athen. (Foto: dpa)

China wird zu einem maßgeblichen Wirtschaftsfaktor für Griechenland. Verstärkte Investitionen in die Tourismusbranche könnten dazu beitragen, das sich die Zahl chinesischer Touristen in den kommenden Jahren mehr als verzehnfacht. Die chinesische Regierung in Peking rechnet mittelfristig mit etwa 1,5 Millionen Touristen aus dem Reich der Mitte jährlich, die ihren Urlaub in Griechenland verbringen werden. Vergangenes Jahr betrug ihre Anzahl noch etwa 150.000.

Triebfeder für die positiven Aussichten stellen verstärkte Investitionen großer chinesischer Konzerne in Griechenland dar – allen voran jene der Beteiligungsgesellschaft Fosun. Fosuns Vize-Präsident Jim Jiannong Qian kündigte vor einigen Tagen in Athen an, dass die Gruppe speziell auf die chinesische Kundschaft zugeschnittene Reiseangebote konzipieren wird, welche über den Anbieter Thomas Cook verkauft werden sollen. Fosun war im März mit 5 Prozent Aktienanteil bei Thomas Cook eingestiegen hat seinen Anteil seitdem auf über 8 Prozent ausgeweitet. Möglich ist, dass Direktflüge zwischen Peking, Schanghai und Athen angeboten werden, sobald die Besucherzahlen anziehen, berichtet Bloomberg.

Bemerkenswert ist, dass die Chinesen ihre Investitionsentscheidung unter anderem auch mit Sicherheitsaspekten begründen. „Griechenland ist ein sehr sicherer Ort“, sagte Qian. Fosun plant offenbar, Hotels in Griechenland zu kaufen oder zu bauen und diese durch seine Tochter Club Med zu betreiben.

Aufgrund der sich verschlechternden Sicherheitslage mussten konkurrierende Mittelmeer-Destinationen wie die Türkei, Ägypten oder Tunesien in den vergangenen Jahren rückläufige Besucherzahlen verkraften……………………….

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/05/13/millionen-chinesen-wollen-nach-griechenland/?ls=fp

Advertisements
Verschlagwortet: ,