Kriegs Verbrecher und Terrorist: Ramush Haradinaj wurde am Flugplatz Basel – Mulhouse in Frankreich festgenommen

Posted on Januar 5, 2017 von

1



Mentor waren die übeltren MPRI – SAS Terroristen Ausbilder der Britten und wie immer korrupte Deutsche Politiker, wie Joachim Rückers, Joschka Fischer, Steinmeier mti seiner CIA Verbrecher Bande von Daniel Fried, Frank Wisner angefangen.
Der Bruder „Daut“ sitzt heute im Parlament, reist unbekümmert dank vollkommen korrupter Deutscher Politiker nach Deutschland ein, lässt sich von seinen Verbrecher Clan in Deutschland feiern. Rechtkräftig verurteilt, für Verbrechen der Menschlichkeit, Entführung, Mord, Folter auch an Frauen und Kindern. Bedie Gestalten mit dem IQ unter 70, dümmer wie Tiere und ohne Schule.
Image
Er wurde nun mit dem üblichen Diplomaten Pass: Standard Ausweis, bei Albanischen Verbrechern auf dem Flugplatz Basel – Mulhouse verhaftet, was die Frage aufwirft, wer ihm die Einreise überhaupt erlaubte.
NATO Dokumente

NATO Dokumente

Verhaftung von früherem kosovarischem Warlord
Serbien will Haradinaj vor Gericht stellen
von Ivo Mijnssen 5.1.2017, 12:28 Uhr
Die Verhaftung von Ramush Haradinaj lässt die Wogen in Kosovo hochgehen. Der Vorwurf, er habe Kriegsverbrechen begangen, konnte aber vor Gericht nie bewiesen werden.
https://i2.wp.com/img.nzz.ch/S=W540/O=75/http://nzz-img.s3.amazonaws.com/2017/1/5/8e02b406-01dc-4b0b-940f-59f506ac9221.jpeg

Haradinaj bei seinem Freispruch in Den Haag im November 2012. (Bild: Koen Van Weel / EPA)

Nach der Verhaftung des kosovarischen Oppositionspolitikers und ehemaligen UCK-Führers Ramush Haradinaj hat Serbien angekündigt, in Frankreich seine Auslieferung zu beantragen. Französische Beamte hatten den ehemaligen Ministerpräsidenten Haradinaj am Mittwochabend am Flughafen Basel-Mülhausen festgesetzt. Grundlage bildete ein internationaler Haftbefehl, in dem Serbien dem einstigen Guerillaführer Kriegsverbrechen während des Kosovo-Krieges vorwirft.

Empörung in Kosovo

In Kosovo hat die Verhaftung grosse Empörung ausgelöst. Das Aussenministerium kündigte an, beim französischen Justizministerium auf Haradinajs sofortige Freilassung zu drängen. Dieser war mit einem diplomatischen Pass gereist, als er verhaftet wurde. Der Anwalt des Politikers erklärte, Haradinajs Gerichtsverhandlung sei am Donnerstagnachmittag. Er erwarte, dass sein Mandant sofort freigelassen werde.

Die Verhaftung des kosovarischen Politikers Ramush Haradinaj in Frankreich sorgt für rote Köpfe. In seinem Land sieht man ihn als sauberen Unabhängigkeitskämpfer. Alle Bilder anzeigen

Es ist nicht das erste Mal, dass Haradinaj auf einer Auslandreise festgesetzt wurde. Bereits 2015 verhafteten ihn die slowenischen Behörden. Damals wurde er rasch freigelassen, da ihn das Jugoslawien-Tribunal in Den Haag zuvor von den Vorwürfen, Kriegsverbrechen begangen zu haben, freigesprochen hatte.

Mangel an Beweisen…

http://www.nzz.ch/international/verhaftung-von-frueherem-kosovarischem-warlord-serbien-will-haradinaj-vor-gericht-stellen-ld.138219

NATO secret :: über den Verbrecher Clan: Haradinaj :: NATO Theater

2015, gab Ramuz Haradinaj persönlich die Befehle, für die Terroristischen Aktionen in Kumanovo, wo u.a. Beg Rizaj dann eliminiert wurde, der für die US Terroristen auch die Mord und Gift Gas Operationen in Syrien durchführte.

6cb05-kosovo-crime-presentation-mi-007

Die Anklageschrift gegen Ramush Haradinaj wurde am 4. März 2005 veröffentlicht.Er wurde aufgrund seiner direkten strafrechtlichen Verantwortung (Art. 7 Abs. 1 Statut des ICTY) und seiner Verantwortung als Vorgesetzter (Art. 7 Abs. 3 Statut des ICTY) in 37 Punkten wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit (Art. 5 Statut des ICTY) und Verstössen gegen die Gesetze und Bräuche im bewaffneten Konflikt (Art. 3 Statut des ICTY) für folgende Taten angeklagt:

Verfolgung – Ermordung – Plünderung – mutwillige Zerstörung von Dörfern und Städten – Vertreibungen – andere unmenschliche Taten

Am 8. März 2005 unterzeichnete Ramush Haradinaj die offizielle Notifikation seiner Anklageschrift und trat von seinem Amt als Premierminister des Kosovo zurück.

Er stellte sich freiwillig und liess sich im Gefängnis von Scheveningen in Den Haag inhaftieren.

Ramush Haradinaj hat während seines ersten Erscheinens vor dem ICTY am 14. März 2005 vor Gericht in allen Anklagepunkten mit „nicht schuldig? plädiert.

Am 7. Juni 2005 wurde er bis zum Beginn seines Prozesses provisorisch freigelassen.

Sein Prozess begann am 5. März 2007.

http://www.trial-ch.org/de/trial-watch/profil/db/legal-procedures/ramush_haradinaj_322.html

Proteste in Frankreich, durch die Albaner Mafia, gegen die Festnahme

 

https://i0.wp.com/www.kohajone.com/wp-content/uploads/2017/01/France.jpg

 

Advertisements
Posted in: Kosovo