Albanien die grossen und inkompetenden Verbrecher Regierungen im Balkan führen Krieg gegen Investoren

Posted on April 16, 2016 von

0



Das Construct aus Schlägern, Betrügern, Erpressern, Gangstern und der überwiegenden Geldwäsche Wirtschaft nennt sich NATO Staat. — 600 Milliarden € verlor die Deutsche Wirtschaft so im Ausland, wie der Spiegel in 2013 schrieb *

Folgen, der Betrugs Lobbyisten, (mit PR Investoren Konferenzen) aus den USA (AAEF, Frank Wisner, RapiScan, Bechtel usw.), Österreich oder Deutschland wie u.a. den Bestechungs Experten: Rezzo Schlauch, Ludgar Vollmer, DAW usw. Betrugs Justiz Missionen im „Camorra“ Stile, ohne Konzept. Ebenso der Weltbank Gangster, wo jedes Projekt im „Schwarzen Loch“ der Korruptions vernichtet wird.

Eine ehrliche Meinung (DIHA), über den von inkompetenden Kriminellen geführten Staat Albanien, wobei es wie überall in der Welt, auch auf der zweiten Ebene, korrekte und erfahrene Adminstrative gibt. Albanien hat inzwischen real die schlechteste Bildung, Ausbildung und Gesundheits System der Welt.

12.04.2016 – DIHA stellt die Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2016 vor über das Gangster Imperium ohne Justiz: Albanien

Die Deutsche Industrie Vertretung DIHA : http://www.diha.al/

Obwohl bereits ca. 70 % der Investoren Albanien verlassen haben, darunter einige spektakulore Bankrotts, wie die Österreichische Alpine, Baumarkt, oder der Deutsche Praktiker Markt, steht die klare Aussage, das man bei erneuten Investitioen das Land Albanien als Letztes in Erwägung ziehen würde.

Die Umfrage zeigt, das die meisten Investoren ausführen das sich alle Faktoren weiter verschlechtert haben.

Die Weltbank Berichte Doing Business, sind seit Jahren plump für Geld zusammen gefälscht, was ebenso jeder weiß. Ein US Politik Modell!

Die Wirtschafts Situation wird als schlecht bezeichnet, was man aber auch vor 10 und 15 Jahren wusste.

Bizneset gjermane: Shqipëria,vendi i fundit ku do investonim përsëri

Albania - Gangster

Die Amerikaner stellen ein Ultimatum, für die Verabschiedung der Justiz Reform

DIHA-Präsident, Rolf Castro-Vasquez hat in Anwesenheit der Geschäftsträgerin der Deutschen Botschaft in Albanien, Anke Holstein, die Ergebnisse der Konjunkturumfrage 2016 vorgestellt.

der Deutsche Botschafter spricht Klartext: „noch nie gewann eine Deutsche Firma, einen Prozeß in Albanien“

Detail Kritik:

A) ständiger Wechsel in der Administration, sprich die totale Inkompetenz: 40 % der Adminstraten, haben gefälschte Diplome in Albanien (nach der Bereinigung der Berisha Regierung immer noch), bei Kommunen teilweise 100 %. Als „Skemes – Meta“ auch bekannt, wie die Klientel Politik und Geldwäsche genannt wird.

Bis Ende 2005 hat man feste, und kompetende Ansprech Partner über viele Jahre, ab Ende 2007 hatten die letzten „Technicals“, wegen den kriminellen Umtrieben der jeweiligen Regierungen das Land verlassen.

B) ausl. Firmen werden 20 mal mehr kontrolliert, um eben Bestechungs Geld zuerpressen, was jeder neue und inkompetender Inspektor aus Tradition des Banditentums sofort macht. siehe Umwelt Ministerium, siehe Wirtschafts Ministeriums. Ein System der Mafiösen Klientel Wirtschaft, wo man pro Monat Geld nach Oben abliefern muss, sich den Posten erkauft, ebenso eine Tradition.

C) pure Inkompetenz, wobei ausl. Firmen 20 mal mehr kontrolliert werden. Inklusive inkompetender Adviser des Ministerpräsidenen Edi Rama, welche als Mafia Syndikat operieren.

D) keinerlei Gesetze in Funktion, ständiger Wechsel der Steuer und wirtschaftlichen Vorgaben und Verordnungen.

E) Intransparente Tender Ausschreibungen, wo dann unbekannte Firmen gewinnen, bzw. Erst der Gewinner verkündet wird, dann die Ausschreibung und Firmen Registrierung organisiert wird, wie bei der Deutschen EMS vor Jahren unter dem eliminierten Gangster Sokol Olldashi.

F) willkürliche Gerichts Aktionen auch von korrupten Staats Anwälten die absurde Verfahren beginnen, Richter die keinerlei Zuständigkeiten haben, bestätigen die simpelsten Dokumenten Fälschungen, auch wenn die Dokumente, keinerlei Bezug zu echten Dokumenten haben. wie u.a.

G) ausgebildete Leute, findet man nicht mehr (ausgewandert), die Schulen und Ausbildungs Stätten sind Mafiöse Betrugs Unternehmen, wie die jüngsten Vorfälle, wo 51 Phantom Lehrer Ausbildungs Stätten die Lizenz verloren. Technische- und Handwerker Ausbildung ist nahezu Null, nur alte Firmen finden noch die wenigen „Alten“ und guten Handwerker.

Standard Kriminelle: Ob in Tirana oder Durres: Richter und Staatsanwälte, ohne Grundkenntnisse von Gesetzen.
Business climate and investments, German Assoc. of Business: Economic situation is bad
12/04/2016 – 18:03

German association of industry and trade conducted a survey on business climate and investments in Albania.

56% of the respondents have considered the economic situation in Albania to be bad. The German investors state that Albania would be the last country in the region where they could have invested.

“The German economy is ready to invest if it has the impression that moves in a safe ground from the legal point of view, given that the country offers advantages and opportunities but believing that there will not be sudden changes of the contracts. There are taken a series of measures to encourage investments but more needs to be done. There are also obstacles which are not easy to be overcome; such as the creation of an efficient public administration or the fight against corruption and organized crime.”-declared the German chancellor during her visit back in July of 2015.

After 8 months, the German business association raises the same concerns:

“Factors assessed as an obstacle for choosing Albania as an investment destination is the strengthening of the rule of law, of the public administration, the unpredictability of economic policies, transparency of tenders and the fight against informality and corruption, the rule of law and taxes. German businesses think that foreign companies are being checked 20 times more than local companies. Contact persons who have experience in this sector are needed. According to observations, contact persons in the region do not change, while in Albania contact persons change with the change of the governments.’

From the survey, 38% of companies consider the situation to be satisfactory and 56% of them consider the economic situation to be bad.

1,623 companies from all regional countries have participated in the survey. 40 of these companies were from Albania.

Business climate and investments, German Assoc. of Business: Economic situation is bad

September 6th, 2014 WB Report: Die Wirtschaft von Albanien ist ruiniert

Albanische Minister installierten reine Erpresssungs Kartelle, gegen ausländische Investoren vor allem, wo das nur ein Fall ist:

Wir zitieren hier betroffene Firmen: „die kamen sofort mit Geld Forderungen und zwar pro Monat“

Lefter Koka Umwelt Mafia Direktor von Durres verhaftet: Genc Balla und Eduart Bejko

google Übersetzung, des Berichtes:

Deutsch Unternehmen sehen Albanien als der letzte Ort, an dem sie wieder investieren, zur gleichen Zeit, dass der vorletzten Platz in der Region als Investitionsstandort.

In einer Umfrage der Deutschen Vereinigung für Industrie und Handel durchgeführt wird, haben die Unternehmen dieser Raum verschlechtert fast alle Faktoren, die ein Land attraktiv für ausländische Unternehmen zu machen.

Deutsch Unternehmen haben ein Hindernis für Investitionen ausgedrückt waren Zwanglosigkeit und Korruption, Transparenz der Angebote, Rechtssicherheit, die Unberechenbarkeit der Wirtschaftspolitik und der öffentlichen Verwaltung.

Während der Präsentation der Umfrageergebnisse, der Leiter des Vereins Rolf Castro-Vazquez hob drei Hauptprobleme ausländischen Unternehmen im Land, häufige Änderungen in der Verwaltung, Rechtsstaatlichkeit und zahlreiche Kontrollen von den albanischen Behörden.

„Auffällig ist, dass in anderen Ländern haben Schwerpunkte unverändert, trotz der Änderung der Regierungen. Zweitens ist das System der Gerechtigkeit, für die wir alle kennen. Drittens in Albanien tätige deutsche Unternehmen der Meinung sind, dass ausländische Unternehmen in Albanien geprüft etwa 20-mal mehr als andere Unternehmen von der Steuerverwaltung „, sagte er.

die aktuelle wirtschaftliche Lage in Albanien In Bezug auf 5% der Befragten besser bewertet, 38% befriedigend und 56% schlecht.

 


Bizneset gjermane e shohin Shqipërinë si vendin e fundit ku do investonin përsëri, njëherësh edhe se vendin e i parafundit në rajon si destinacion investimesh.

Në një sondazh të zhvilluar nga Shoqata Gjermane e Industrisë dhe Tregtisë, bizneset e kësaj dhome i kanë cilësuar të përkeqësuar thuajse të gjithë faktorët që e bëjnë një vend tërheqës për bizneset e huaja.

Kompanitë gjermane janë shprehur se pengesë për investimet janë informaliteti dhe korrupsioni, transparenca e tenderëve, siguria ligjore, paparashikueshmëria e politikave ekonomike dhe administrate publike.

Gjatë paraqitjes së rezultateve të sondazhit, kreu i shoqatës Rolf Kastro Vaskez, theksoi edhe tre problemet kryesore me të cilat përballen bizneset e huaja në vend: Ndryshimet e shpeshta në administratë, shteti I së drejtës, dhe kontrollet e shumta nga autoritetet shqiptare.

“Ajo që bie në sy është se në vendet e tjera kemi pika kontakti të pandryshuara, pavarësisht ndryshimit të qeverive. Së dyti është sistemi i drejtësisë, për të cilët jemi të ndërgjegjshëm të gjithë. Së treti, bizneset gjermane që operojnë në Shqipëri janë të mendimit se kompanitë e huaja në Shqipëri kontrollohen rreth 20 herë më shumë se kompanitë e tjera nga administrata tatimore” tha ai.

Lidhur me situatën aktuale ekonomike në Shqipëri, 5% e të anketuarve e kanë vlerësuar më mirë, 38% të kënaqshme dhe 56% të keqe.

04.04.2016

Albanische Regierung und Tirana International Airport (TIA) sind sich einig

Auf diese drei Kernpunkte haben sich die albanische Regierung und Tirana International Airport (TIA) am 1. April 2016 nach langen und intensiven Verhandlungen geeinigt: mehr

31.03.2016

Bankers Petroleum zieht sich aus Albanien zurück

Die kanadische Bankers Petroleum hat ihre gesamten Firmenanteile an zwei Tochterunternehmen der chinesischen Geo-Jade Petroleum Corporation, der „Alberta Ltd“ und „Charter Power Investment Ltd.“ verkauft. Geo-Jade ist eine der grössten privaten Gas-…mehr

Getürkte vollkommen falsche Berichte verbreitet die Weltbank Mafia, wo sogar die FAZ einen Artikel schrieb, über den Hirnlosen Unfug. aus dem FAZ Artikel: Die verkehrte Welt der Weltbank

  1. Doing Business 2016 – Measuring Regulatory Quality and Efficiency für Albanien. Im Doing Business Report werden 189 Länder bzgl. ihrer Gesetzes-Reformen für viele Bereiche der geschäftlichen Praxis verglichen.

Fazit: Albanien ist ein Opfer der Ausländischen Privatisierungs-, Bestechungs- und Korruptions Lehrmeister!

Nichts wird sich bessern, und Albanien zelebriert mit Ilir Meta und Edi Rama, nur dümmste Verbrecher Kartelle, welche keine Justiz wollen und werden von Internationalen Gerichts Urteilen überflutet.

Albanien muss nach EU Gerichten 1,3 Millionen € Entschädigung zahlen an die Valio Schiffahrts Gesellschaft und weitere 7,5 Millionen € an Alt-Eigentümer

Von

Deutsche Unternehmen sind exzellente Exporteure – aber miserable Auslandsinvestoren. Allein seit 2006 sind so 600 Milliarden Euro vernichtet worden. Ebensogut hätte man all die ausgeführten Porsches und Miele-Küchen gleich verschenken können, zum Beispiel an die Bundesbürger.

Verschlagwortet:
Posted in: Albania