Die Betrugs und Bestechungs Firma RWE organisiert verstärt die peinlichsten Bestechungs Geschäfte

Posted on Juli 29, 2015 von

2



Der hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, hat wohl ein Schreiben unterschrieben (ohne juristische Prüfung), von seiner Mafösen Parteibuch Klientel vorgelegt vom RWE COE, Grossmann der Milliarden überall verpulverte, mangels Intelligenz und weil man nur solche Bestechungs Geschäfte rund um Betrug kannte, aufbaute, organisierte wo Viele profitierten. Erinnert an die Robert Koch Mafia mit Bilfinger, für die Betrugs Banken,wo man mit krimineller Energie 2 Finanzamt Inspektoren in den Ruhe Stand mobbte, für verrückt erklärte was noch peinlicher ist.

 Diesmal in Deutschland, ein Super Skandal und dann schwafeln die Deutschen von Rechts Staatlichkeit, wo schon Berlinwasser unter RWE Führung ein Pleite Projekt war.

RWE schmiert überall vor allem in Nord Rhein Westfalen, Politiker hat diese Leute auf der Beirats Liste. Keinerlei Rücklagen für den Atom Kraftwerk Rückbau, oder bei einem teuren Atom Unfall, identisch wie Japan.

Wer bezahlt den Rückbau der deutschen Kernkraftwerke?

Möglicherweise kommt auf den deutschen Steuerzahler ein bodenloses Fass zu

Ein totales Betrugs Geschäft von Hirnlosen Gestalten ebenso war im Balkan mit Berlinwasser und der KfW. Strafrechtlich ohne Folgen. IN Durres rausgeworfen wegen Inkompetenz.
Die Betrugs und Bestechungs Firma RWE organisiert verstärt die peinlichsten Bestechungs Geschäfte

Pressemeldung vom 15.01.2015

MONITOR-Pressemeldung: Politik verhilft Atomkonzernen zu 882-Millionen-Euro-Klagen – Grüne Bundestagsfraktion fasst Untersuchungsausschuss ins Auge

Die schwarzgelbe Bundesregierung hat der Atomindustrie offenbar zu Millionen-Klagen verholfen. Das geht aus einem bisher unveröffentlichten Briefwechsel hervor, über den MONITOR heute berichtet. Darin bittet der damalige RWE-Vorstandsvorsitzende, Jürgen Großmann, den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier ausdrücklich um ein Schreiben, das heute als wesentliche Grundlage für Schadensersatzklagen der Atomkonzerne dient. Vorausgegangen war offenbar eine Vereinbarung mit dem damaligen Kanzleramtsminister Ronald Pofalla.

AKW Biblis - Block B

AKW Biblis – Block B

„Der Brief ist von RWE bestellt worden und die Politik hat geliefert“, sagt Joachim Wieland, Professor für Öffentliches Recht an der Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. „Ein solcher Vorgang hat mit Rechtstaatlichkeit nichts mehr zu tun“, urteilt der ehemalige Leiter der Abteilung Reaktorsicherheit im Bundesumweltministerium Wolfgang Renneberg. „So sind die Millionen-Klagen der Atomkonzerne erst möglich gemacht worden“.

Bis Ende 2014 haben die Atomkonzerne RWE, E.ON und EnBW ihre Klagen auf Schadenersatz gegen den Bund und die zuständigen Länder eingereicht. Die Klagen richten sich gegen die von der Bundesregierung nach der Atomkatastrophe von Fukushima beschlossene vorübergehende Stilllegung der ältesten deutschen Atomkraftwerke. Die Konzerne fordern Schadenersatz in Höhe von rund 882 Mio. Euro.

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/extras/monitorpresse-atomkonzerne100.html

Milan Bandic, Bürgermeister von Zagreb und die 19 köpfige Ziegenhirten Bande festgenommen

Das Ziegenhirten Banden, komplette Staaten sogar im Balkan regieren, wie dem Kosovo mit Hashim Thaci, mit Salih Berisha in Albanien, oder in Rumänien mit dem korrupten Victor Ponto ist der Balkan. Warum Kroatien in die EU kamen wäre die nächste Frage, und wie diese Banden Partner des Westens und der westlichen Geldgeber werden konnten. Milan Bandic, Bürgermeister von Zagreb, in Haft

Kopf des Tages | Adelheid Wölfl20. Oktober 2014, 18:00
Vollkommen korrumpiert durch die Deutsche Entwicklungshilfe, falsche Beratung, korrupte Experten des Deutschen BMZ, GTZ-GIZ kam es erneut zu diesem Bestechungs Desaster der Deutschen, wie so oft RWE, mit einer Abwasser Anlage, (identisch wie die Köln Politik Mafia). EBRD finanziert, weil die EBRD vor aller Augen von extrem Kriminellen und korrupten Gestalten gesteuert wird.

Typisch ist dieses EBRD Betrugs Geschäft, identisch vor allem auch bei der Weltbank: Überteuerte Projekt, Dubiose Lizensen an Mafia Gruppen und der Staat zahlt: Identisch die PPP-Projekte in Deutschland., wo korrupte Politiker ebenso aktiv sind und waren. siehe TV Sendung: Der geplünderte Staat -Geheime Milliarden-Deals in Deutschland. TV Ausstrahlung!
“Right at the beginning of Bandic’s first mandate he signed the contract for Zagreb’s EBRD-financed oversized and overpriced wastewater treatment plant public-private partnership.”

RWE: ZOV d.o.o. – Waste water treatment plant in Zagreb

Zoom The Zagrebačke otpadne vode d.o.o. (ZOV) was founded in 1998 and charged to plan, finance and erect the WWTP Zagreb as well as the related infrastructure.Contract:

  • Financing, planning, erection, operation and maintenance of WWTP Zagreb (for 1,2 mill. Inhabitant Equivalent, IE)

Contract duration:

  • 28 years, until December 15th, 2028

Project structure:

  • ZOV d.o.o. (Project company): 48,5 % RWE
  • SRV d.o.o. (Construction company): 50 % RWE
  • ZOV uip d.o.o. (Operating company): 33 % RWE

Construction time:

  • 5 years (July 2002 – August 2007)

Ein typisches RWE Betrugs Geschäft in Zagreb, identisch wie mit Berlinwasser und der KfW in Albanien: der Elber Sh.P.K. in Elbasan. Partner bekanntlich: Direkt das BMZ. Die Rote Mafia, der Heidemarie Wieczorek-Zeul, vollkommen korrupt schlug damals zu, trotz Warnungen, was im Desaster endete, wie die komplette Entwicklungspolitik.

Milliarden Grab: Bulgarien stoppt Atomkraftwerk Belene

Verschlagwortet:
Posted in: Allgemeines