Die EU Mafia, beginnt Mitten in Albanien mit dem Bau der TAP Gas Pipeline

Posted on Juli 5, 2015 von

0



60 Millionen € EU Kredite, müssen vergraben werden! Wenn ein Baubeginn an der Griechischen Grenze beginnen würde, könnte man die Sache noch verstehen, denn dort gibt es für Gas Lieferungen sogar 2 Möglichkeiten, aber keine Verträge existieren.

Mit einer grossen Medien Show, beginnt mit den übelsten Albanischen und Italienischen Baufirmen Mafia Construkten der Bau der TAP Gas Pipeline in Albanien, wo die Frage ist, was denn mit dem Anschluß der Gas Pipeline in Griechenland und in Süd Italien ist, wo Nichts geschieht. So verrückt und korrupt die EU Gestalten sind, will man Russisches Gas nun ab der Griechischen Grenze über die TAP Pipeline genehmigen, was dann wohl als übelstes Erpressungs Modell der Geschichte zu werten ist.

TAP Awards First Major Contract | For Construction of Access Roads and Bridges in Albaniap

TAP Awards First Major Contract | For Construction of Access Roads and Bridges in Albania

14 April 2015

TAP has selected a joint venture formed by Gener 2 Sh.p.K and Sicilsaldo S.p.A. for the construction and rehabilitation of access roads and bridges in Albania. The decision concludes TAP’s pre-qualification process (launched in April 2014), followed by bid assessments from the shortlisted companies that met TAP’s rigorous pre-qualification criteria. The building of Albanian access roads and bridges is a crucial step in TAP’s preparations for pipeline construction, to begin in 2016.

Wieder EU finanziert: Original Verbrecher Baufirmen, einschlägig bekannt.

Laut einem Spitzenfunktionär der J&P AVAX ergeben sich aus dem Bau der Gasleitung Trans Adriatic Pipeline für Griechenland mehr Nachteile als Vorteile.

Der große TAP-Betrug wurde aufgedeckt: griechische Firmen bleiben außerhalb des Projekts! Mit seinen Enthüllungen auf einem Energie-Kongress ließ ein hoher Funktionär der J&P AVAX eine „Megatonnen-Bombe“ hochgehen, die das Szenarium des Aufsteigens Griechenlands zu einem Energie-Player demontiert und die Vorteile annulliert, die das Land aus dem Verkauf der DESFA (= „Verwalter des nationalen Erdgassystems„) und der Aktivierung der Vereinbarung über den Bau der Trans Adriatic Pipeline (TAP) als Transferleitung für das aserbaidschanische Erdgas nach Europa haben würde.

TAP starts first construction phase, injects 60 million EUR

The first construction works for the Trans-Adriatic Pipeline have started in Corovoda.

06 Mar 2015 – 08:49 updated: 02 Apr 2015 – 09:21
TAP route in Greece [TAP website]

A Commission official confirmed yesterday (5 March) that Gazprom can use the Trans-Adriatic pipeline (TAP) to move gas, if the Russian export monopoly builds the “Turkish Stream” pipeline and brings gas to Greece.

Brendan Devlin, advisor in the Commission’s DG energy, argued that it was unlikely another big pipeline except for the Southern Gas Corridor would appear in South Eastern Europe, because “the markets are too small” in the region. He was speaking at a conference on “post-South Stream”, organised by the Martens Centre for European Studies.

The Southern Gas Corridor (SGC) refers to the three pipelines, including TAP, which will bring Azeri gas to the EU. The South Caucasus Pipeline Extension from Shah Deniz via Azerbaijan and Georgia, the TANAP pipeline via Turkey, the TAP pipeline starting from Greece and taking the gas further across Albania and an offshore section in the Adriatic to Italy. The first gas is expected to flow via SGC in 2019-2020. A branch is expected to take Azeri gas from Greece to Bulgaria and further north.

Russia has recently cancelled its South Stream pipeline project. It would have supplied gas to Europe via Bulgaria, while bypassing Ukraine. Instead, Russia plans to build “Turkish Stream”, bringing gas to Turkey and then to a hub at the Greek-Turkish border.

As the Russian ambassador to the EU Vladimir Chizhov recently explained, Russia had changed tactics. Instead of building pipelines, it would bring gas to the EU borders from where the customers would take it.

>> Read: Russia sheds light on Turkish Stream project

Russian expert Andrey Konoplyanik said his country was going to use the Third Energy Package to its advantage, rather than complaining about it at a recent European Policy Centre (EPC) event

Russia has no stake in TAP. Its partners are BP, Norway’s Statoil, Azerbaijan’s SOCAR, Belgium’s Fluxys, Spain’s Enagás and the Swiss-based Axpo. ….. http://www.euractiv.com/sections/energy/russia-can-use-trans-adriatic-pipeline-commission-confirms-312688

aus 2012

Die TAP Gas Pipeline, der Aserbeischan – Albanischen Mafia im Europa Parlament

Posted on Oktober 4, 2012

Die Sued Italienische Regierung hat das Projekt abgesagt, ebenso besteht keinerlei Finanzierung. Aber mit Luft Projekten kann man viele Millionen verdienen, siehe auch NABUCCO, AMBO usw..Also unterschreibt man ein Memorandum, was den Wert eines Manuskriptes fuer eine Theater Rolle hat.

Niemand finanziert eine Oel oder Gas Pipeline durch Albaner Gebiete, weil primitive Banditen Albanische Politiker sind.

Die TAP – Pipeline

Aus der PR Show, der Albanischen Mafia Regierung in Aserbeischan, mit der erfundenen TAP Pipeline und Spartak Ngiela, zu diesem Täuschungs Betrugs Versuch heute, des Salih Berisha über diese Pipeline.  Flüssig Gas Tanklager und Pipelines in Albanien, ein Phantasie Projekt, wie so Vieles.

  • Russische Gas-Pipeline in Griechenland verärgert USA
    (2015-05-11)
  • Verschlagwortet:
    Posted in: Allgemeines
    Be the first to start a conversation

    Schreibe einen Kommentar

    Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

    WordPress.com-Logo

    Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

    Twitter-Bild

    Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

    Facebook-Foto

    Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

    Google+ Foto

    Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

    Verbinde mit %s

    The PROFESSORS' BLOG – Science, Culture & Human Rights For All

    University professors contributing in Sweden's earliest professor's blog. Founded by Prof. Marcello Ferrada de Noli Ph.D. [Med. dr. i psykiatri, Karolinska Institutet] Professor Em. Epidemiology. Prof. de Filosofía. Former Research Fellow & Lecturer in Social Medicine, Harvard Medical School

    Ein Parteibuch

    Noch ein Parteibuch

    %d Bloggern gefällt das: