Ungarn will die Grenze zu Serben schliessen, wegen dem EU Desaster dem „Korridor für organisierte Kriminalität“

Posted on Juni 12, 2015 von

0



Sogar der Spiegel spricht von dem „Korridor für organisierte Kriminalität“, einem vollständigen Versagen der EU Politik, nun seit 10 Jahren, wo ja korrupte Karrieristen des Auswärtigem Amtes mit Ludgar Vollmer, Rezzo Schlauch, Joschka Fischer dem Taxi Schein Besitzer aus der Grünen Pädophilen Partei, für die Balkan Mafia, viele Tausende von Geschäfts Visa ausstellten, alle Warnungen ab 2000 missachteten, denn Geschäft ist Geschäft  und damals vor allem auch in der Ukraine. Justiz Missionen der EU, mit über 100 Millionen € Kosten, + US Justiz Missionen, die inkompetenden Gestalten der Deutschen IRZ-Stiftung vernichteten nur überall die Justiz wie auch in der Ukraine, weil man korrupte und kriminelle Partner hatte. Zeitgleich begannen erneut die Diebstahls Orgien in Deutschland, Italien, Österreiche, weil korrupte Politiker damit ein Geschäft machen, mit unnützen Migranten NGO’s, auch Politischen Posten um die Migration, wo Deutsche Medien viel Müll verbreiten, die hohe Verbrechens Rate der Migranten vertuschen.

Darauf entwickelten die kriminellen Partner, ein stabiles System der „Schleuser Mafia“, welche nach Ungarn allein nur in 2015 über 50.000 Personen einschleusten. Ungarrn will nun aus dem Shengin Visa System aussteigen, damals mit der AA Profi Verbrechern, gab es die identischen Drohungen von den Italienern, welche sprachlos wie Deutsche Polizei in Italien jeden Tag erlebten, was die Deutsche Botschafts Mafia in Tirana und in Phristina treib. Damals verschwand die Akte der Bundesgrenzschutz Behörde bei der Staatsanwaltschaft in Berlin, mit 3.000 Seiten und die Diplomaten Mafia von ganz Oben, musste nur von einem Richter die Rüge hinnehmen bei einer Zeugen Aussage, das er ein „Lügner“ seit. Deutsche Justiz im Dienste der Drogen und Balkan Mafia, denn die Bordelle u.a. in Berlin und Hamburg, brauchten Nachschub um Politiker zubedienen.

 

Start der EU-Mission gegen Schleuser droht zu scheitern

  • Rückblick:
  • „Glückwunsch, du kannst nach Deutschland“

    Nicht nur Ukrainer, auch Albaner haben sich massenhaft deutsche Visa erschlichen. Die albanischen Ortskräfte in der Botschaft in Tirana kassierten vor den Augen deutscher Beamter. Gezahlt wurden bis zu 2.000 Euro je Visum.

    20.02.2005, von Markus Wehner

    © F.A.Z.-Greser&Lenz Vergrößern

    Als Shkelzen D. Mitte Juni 2004 mit der Fähre aus Durres im italienischen Hafen Bari ankam, hielt der Austauschbeamte des Bundesgrenzschutzes den Albaner für verdächtig. D. gab bei der Befragung bald zu, daß er sein Schengen-Visum bei der deutschen Botschaft in Tirana gekauft hatte – für 1.700 Euro…..

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/visa-affaere-glueckwunsch-du-kannst-nach-deutschland-1208351.html

    10. August 2015 / Aufrufe: 4.558 5 Kommentare

    Laut der FRONTEX trafen auf den Inseln Griechenlands allein im Juli 2015 über 50000 Immigranten ein, während von Seite der UN von einem totalen Chaos gesprochen wird.

    Das Flüchtlingskommissariat der UN fordert Griechenland auf, das „totale Chaos“ auf den Inseln, auf denen tausende illegale Immigranten an Land gingen, unter Kontrolle zu bringen, aber auch die Länder der EU, „mehr zu tun um die Last zu verteilen, die Griechenland auf sich nimmt, wo allein im Juli 50.000 Flüchtlinge eintrafen„.

    Wie der Leiter des Kommissariats für Europa, Vincent Kostel – der die griechischen Ägäis-Inseln Lesbos, Kos und Chios besuchte – erklärte, „ist die Lage in Bezug auf Trinkwasser, medizinische Versorgung, Lebensmittelhilfe völlig unzureichend. Auf den meisten Inseln besteht keine Möglichkeit zur Aufnahme, die Menschen schlafen nicht einmal unter irgendeinem Dach„.
    Gesamten Artikel lesen »

Hungary could completely close the border with Serbia to stop the influx of migrants to its territory, Hungarian Prime Minister Viktor Orban has warned.

Source: Tanjug Friday, June 12, 2015 | 15:11

(Beta/AP, file)
(Beta/AP, file)

„It’s not fair to send us refugees, they should be stopped in the Serbian territory,“ Orban told the Hungarian Public Radio Kossuth. He added that a meeting with Serbian officials is planned for early July.

„We are considering all options, including a complete physical closure of the border,“ said Orban, adding that the decision will be made on Wednesday, June 17.

The number of refugees entering Hungary increased from a total of 2,000 in 2012 to 54,000 in January this year, which makes Hungary the EU member-state that, after Sweden, receives the largest number of refugees in proportion to its population.

…………………………

http://www.b92.net/eng/news/region.php?yyyy=2015&mm=06&dd=12&nav_id=94425

 

Verschlagwortet:
Posted in: Allgemeines, Balkan