Die Westliche Werte Gemeinschaft finanziert mit ihren NGO’s in Sofia Demonstratoinen in Sofia

Posted on Februar 16, 2015 von

1



Erst setzten die USA, EU Ganoven nur Kriminelle als Regierungen ein, nahmen die Profi Banditen in die EU auf, in den Euro Raum und nun finanzieren die erbärmlichen NGO’s, Menschenrechts Komites des Westen (EU finanziert, auch von Deutschland und den US Verbrecher Organisationen wie USAID, NED), natürlich illegale Demonstrationen in Sofia, gegen die Russen. Man lässt alte Faschisten Partner des Gross Deutschen Reiches auch hier hochleben, wie im Kosovo, Litauen, Ukraine.

Die Absage der South Stream Pipeline ist ein Desaster für Bulgarien, weil Gazprom nicht den Erpressungen der EU und USA nachkam.

Thousands of Bulgarians march against communism (14.02.2015) image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/hd_video_icon.jpg

http://www.liveleak.com/ll_embed?f=889bcb24a988

image: http://edge.liveleak.com/80281E/u/u/ll2/attention.gif

 Part of channel(s): Ukraine (current event)

This march has been taking place for 14 years already.It’s both protesting against communism and commemorating the assassionation of General Hristo Lukov who was killed in 1943 by a male and a female partisan in front of his home and 9-year-old daughter.
Every year the march is condemned by the Turkish Ethnic Party (DPS) ,which by the way is forbidden by the constitution but nobody tells them anything.It is also condemned by the Jewish Bulgarian organization „Shalom“ ,Russia,a number of degenerate organizations and NGO’s like the Bulgarian Helsinki Committee.The march was forbidden by Sofia’s Mayor Yordanka Fandakova.It’s strange how LGBT parades are allowed,parades for tolerance are allowed too,but why are not memorial marches like this one not allowed? You know why.

Read more at http://www.liveleak.com/view?i=af1_1424014381#FSExuJWo7Rvl1GrZ.99

http://www.liveleak.com/ll_embed?f=4f02609ed4b5

Proteste in Sofia: Bulgaren wehren sich gegen die korrupten Eliten

Aus Sofia berichtet

Proteste in Bulgarien: Wut auf die Regierung Fotos
AFP

Sie demonstrieren seit über 200 Tagen, trotzen der Polizeischikane: Die Wut auf den Staat treibt viele Bulgaren auf die Straße – sie wettern gegen die korrupte „rote Mafia“. Jetzt wollen die Demonstranten den Druck noch weiter erhöhen.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/wut-in-bulgarien-dauer-proteste-setzen-regierung-unter-druck-a-942843.html

Verschlagwortet: ,
Posted in: Balkan