Das vollständige Versagen der Westlichen Werte Gemeinschaft im Kosovo und in der Welt

Posted on August 22, 2014 von

3



Aktuell wie in Albanien, hat die von der Steinmeier Bande dem Kosovo aufgestülpte Verfassung schwerste Folgen für das Land. Ein Profi kriminelles Stück der Deutschen, wie der Versuch mit der Verfassung in Albanien in 1994. Heute hat diese Verfassung nur einen Zweck: Erpressung im Mafia Kartell des Hashim Thaci und seiner PTK. Das Verfassungs Gericht erlärte nämlich die Wahl des neuen Parlaments Präsidenten für ungültig, weil nur die grösste Partei das Recht auf einen Vorschlag, und wenn der Kandidat nicht gewählt wird, gibt es Neu Wahlen. Auf Grund der Wahl Beteiligung, hat die PTK von Hashim Thaci, nur 10 % der Stimmen im Kosovo und kann machen was sie will. Rechts Experten und Richter, in einer dreckigen Mafiösen Show, wo Europa mit ihren korrupten EU Commission Banden wie so oft vorgeführt werden.

Aktuell ziehen Kosovo Verbrecher Banden Nachts nach Serbien, zerstören die Wälder beim Bau stehlen. identisch Albaner Nachts in den Kosovo, oder nach Griechenland. Ein Serbischer Polizei Offizier wurde erschossen bei diesen Banden Raub Zügen.

Riza Smaka, a constitutional law expert, told Balkan Insight earlier that “if the court decides that only the PDK has the right to nominate a candidate, and if it does not get enough votes [in parliament], the country will go to new elections”.

Seit Jahren bekannt, das die EU und UN Politiker zu korrupt waren. Im Kosovo, durften sich die korruptesten Diplomaten, Poltiiker und Pyschopaten austoben. Einige Namen: Joachim Rückers, Michael Steiner, Tom König, Graf Lambsdorf, Joschka Fischer, Frank Walter Steinmeier, Michael Schäfer, Seven Schook, Alexander Dell, usw.. Alles seit Jahren bekannt, das die Westliche Wertegemeinschaft, jeden Aufbau der Justiz sabotiert, weil man Bestechungs und Lobby Geschäfte machen will im Rechts freien Raum. Die Ukraine ist identischer Fall, wie Albanien, wo diese Billig Banditen sich austoben. Straffreiheit ist besonders wichtig: Viele sind so Inkompetend, kassieren Höchst Gehälter wie in Bosnien und Nichts kapiert, weil man zu blöde ist etwas zukapieren. Partner und Dolmetscher als Kollegen ist Standard, inklusive bei den NATO Stäben im Kosovo, wie die IEP Militär Studie Kosovo 2007 festhält. Pyschopaten der FES und KAS eine Legende.  aus 2010

Der Unfug der Kosovo EULEX Mission, wo Nichts funktioniert

SZ: Das Kosovo Desaster 10 Jahre danach

HRW zur EULEX Mission: Kosovo Justiz ist von der Mafia kontrolliert und existiert nicht

Was immer wieder mit gefälschten Berichten vor allem der EU Commission, korrupter Deutscher Politiker vertuscht wird ist seit 15 Jahren gut bekannt und im September 1998 waren die Verbrechen der Hashim Thaci Banden mit Todesschwadronen gegen Albaner ebenso gut bekannt. Verbrecher, genannt Westliche Politiker, wollten Privatisierungs Geschäfte machen und ihre hoch dotierten Posten behalten, wo es viele Muster Beispiele von korrupten Deutschen Politikern und Diplomaten gibt. Tom König, Joschaim Rückers, Michael Steiner, Bodo Hombach, Graf Lambsdorf, Michael Schäfer und andere Profi Kriminelle Gestalten rund um Joschka Fischer und Co., welche dieses Monstrum etablierten, mit Hilfe williger Bundeswehr Generäle, oder ebenso anderen Kriminellen wie Kouchner, Steven Schocks, Alexander Dell usw..

Heute ist unverändert der Kosovo, Rekrutierungs Stelle, für Islamische Terroristen, wie akutelle Fälle zeigen. John McCain wie immer, aber vor aller Augen ist der Kosovo Aussenministers r Enver Hoxhaj ist daran beteiligt.

Das Versagen des Westens in Kosovo
Andreas Ernst, Belgrad 7.8.2014, 10:00 Uhr
Der Bericht der EU-Task-Force über die Kriegsverbrechen der kosovo-albanischen Rebellen überrascht nicht, was die Beschreibung der gewaltsamen Vertreibung der Minderheiten betrifft. Er macht aber auch klar, dass die internationalen Protektoren mehrfach versagten…………

Noch betrüblicher ist das anschliessende Versagen der internationalen Justiz, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Den Preis dafür bezahlen nicht nur die Opfer und ihre Angehörigen, denen Genugtuung bis heute verweigert wurde. Vielleicht noch teurer kommt dieses Versagen der Justiz Kosovos Gesellschaft insgesamt zu stehen. Denn die kleinen Warlords von damals sind die Politiker von heute. Sie legten zwar den Kampfanzug ab, aber nicht unbedingt die schlechten Manieren. So entstand eine Pfründenwirtschaft, in der politische Patrons die staatlichen Institutionen kapern, um ihre Klientel daraus zu versorgen.

Verhängnisvoller Pakt

Durch die ungebrochene Kontinuität der Herrschaft dieses Führungspersonals wurde Kosovo zwar stabilisiert. Aber die politische und wirtschaftliche Entwicklung bleibt in diesem System blockiert. Für dieses Fehlverhalten der internationalen Protektoren gibt es zwei Hauptursachen. Zum einen die nachvollziehbaren Schwierigkeiten ausländischer Polizisten und Richter, während eines kurzen Aufenthaltes in fremder Umgebung ohne Sprachkenntnisse effiziente Arbeit zu verrichten.

Zum andern scheuten die Verantwortlichen der Mission der Europäischen Union und jener der Uno davor zurück, die mächtig gewordenen einstigen Guerillaführer hart anzufassen. Sie befürchteten Unruhen und Aufstände. Stattdessen suchten sie bei den «starken Männern» Rückhalt. So entstand eine Zweckgemeinschaft. Der Deal hiess: Ich klage dich nicht an – dafür sorgst du für Ruhe in meinem Protektorat.

…………………

Was Williamsons Bericht nur implizit klarmacht, ist aber der eigentliche Skandal: das fast totale Versagen der internationalen Kfor-Schutztruppe und der internationalen Polizei- und Justizbehörde des Protektorats, zuerst der Unmik (Uno-Mission in Kosovo), dann der Eulex-Rechtsstaatsmission. Diese drei teuren und personalintensiven Missionen waren nicht in der Lage, diese Verbrechen zu verhindern oder auch nur im Nachhinein zu ahnden. Es kommt einem der Feuerschein am Nachthimmel über der Stadt Prizren in den Sinn, wo im Sommer 1999 Nacht für Nacht die Häuser von Serben in Flammen aufgingen. Und man erinnert sich an das hilflose Schulterzucken des deutschen Leutnants auf dem Beobachtungsposten hoch über der Stadt. Nach dem Krieg waren in Kosovo 50 000 Soldaten stationiert. Auf 35 Einwohner kam ein Soldat.

Noch betrüblicher ist das anschliessende Versagen der internationalen Justiz, die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen. Den Preis dafür bezahlen nicht nur die Opfer und ihre Angehörigen, denen Genugtuung bis heute verweigert wurde. Vielleicht noch teurer kommt dieses Versagen der Justiz Kosovos Gesellschaft insgesamt zu stehen. Denn die kleinen Warlords von damals sind die Politiker von heute. Sie legten zwar den Kampfanzug ab, aber nicht unbedingt die schlechten Manieren. So entstand eine Pfründenwirtschaft, in der politische Patrons die staatlichen Institutionen kapern, um ihre Klientel daraus zu versorgen.

Verhängnisvoller Pakt

Durch die ungebrochene Kontinuität der Herrschaft dieses Führungspersonals wurde Kosovo zwar stabilisiert. Aber die politische und wirtschaftliche Entwicklung bleibt in diesem System blockiert. Für dieses Fehlverhalten der internationalen Protektoren gibt es zwei Hauptursachen. Zum einen die nachvollziehbaren Schwierigkeiten ausländischer Polizisten und Richter, während eines kurzen Aufenthaltes in fremder Umgebung ohne Sprachkenntnisse effiziente Arbeit zu verrichten.

Zum andern scheuten die Verantwortlichen der Mission der Europäischen Union und jener der Uno davor zurück, die mächtig gewordenen einstigen Guerillaführer hart anzufassen. Sie befürchteten Unruhen und Aufstände. Stattdessen suchten sie bei den «starken Männern» Rückhalt. So entstand eine Zweckgemeinschaft. Der Deal hiess: Ich klage dich nicht an – dafür sorgst du für Ruhe in meinem Protektorat.
http://www.nzz.ch/international/europa/das-versagen-des-westens-in-kosovo-1.18357879

Von den bisherigen über 10 Milliarden € der Aufbau Hilfe ist im Kosovo Nichts angekommen, sondern die Politischen Strukturen haben sich nur selbst bedient und u.a. das übliche Mafia Import- Export Monopol mit den kriminellen Clans errichtet. Die Justizministerin Kelmendi, hat Alles unter Kontrolle, um ein Milliarden schweres Vermögen an Immobilien und Wirtschafts Monopolen zu errichten! Der Mafia Clan der Kelmendi, ist Langzeit Partner des Osmani Clans in Hamburg und Deutscher Politiker.

Deutsche Wirtschafts Förderung bedeutet, wie leicht zu erkenen ist vor allem: Förderung des Drogen Absatzes nach Europa und Bestückung mit Sex Sklaven der EU Bordelle, damit auch weiterhin Politiker wie Michael Friedman gut versorgt werden auch mit Koks durch die Albaner wie Joschka Fischer.

KFOR Kommandant sagt: Die Eulex Mission ist totaler Unfug und es kann Nichts dabei raus kommen……..Die Autorität der Unmik im Kosovo sei “praktisch inexistent”…….


Left to right – NATO Secretary General, Lord Robertson and Lt. General Fabio Mini, Commander of KFOR (COMKFOR) upon arrival in Pristina.
……………….

Ein früherer Kommandant der Kosovo-Friedenstruppe Kfor sprach indes der Eulex in einem Interview mit der Belgrader Zeitung Vecernje novosti die Sinnhaftigkeit ab. Die UNO schicke schon seit acht Jahren Richter und Polizisten in den Kosovo und habe dabei überhaupt nichts erreicht, sagte der italienische General Fabio Mini. Die Autorität der Unmik im Kosovo sei “praktisch inexistent”. Im Kosovo sichere derzeit niemand den Frieden, und auch die EU-Mission könne dies nicht schaffen…….
…….
http://derstandard.at/?url=/?id=3305254

Dschihad Made in Kosovo

In der vergangenen Woche wurden im Kosovo innerhalb von zwei Tagen 43 islamistische Extremisten verhaftet, und es gibt Duzende weitere Verdächtige. Gleichzeitig wächst die Angst vor terroristischen Anschlägen.

Ein Mann wird von Polizisten abgeführt (Foto: REUTERS/Laura Hasani) Festnahme der Islamisten im Kosovo am 12 August 2014

Der Auslöser der größten Verhaftungsaktion im Kosovo seit dem Krieg von 1999 war schrecklich und barbarisch: Der kosovarische Dschihadist Lavdrim Muhaxheri postete auf Facebook einige Fotos vor und nach der Enthauptung eines 19-Jährigen in Syrien, wo er für den „Islamischen Staat“ (IS) kämpft. Die Fotos wurden von fast allen kosovarischen Zeitungen und Internetportalen gedruckt und lösten bei den Kosovaren Empörung und einen tiefen Schock aus. Die Präsidentin des jüngsten Staates Europas, Atifete Jahjaga, kündigte sofort entsprechende Maßnahmen an: „Das Kosovo wird keinen sicheren Hafen für Terroristen bieten.“

Angst vor terroristischen Anschlägen…

http://www.dw.de/dschihad-made-in-kosovo/a-17871026?maca=de-newsletter_de_suedostfokus-4930-html

UCK – KLA killer swadron

300 Nah-Ost Terroristen und Islamische Terroristen, waren in Nord Albanien unterwegs und sind noch heute Ehrengäste im Kosovo. der spiegel brachte auch hier den Artikel. Andere NATO Beobachter sprachen von 400-500 Nah Ost Terroristen vor Ort.

Defense & Foreign Affairs Daily | Mar.17,2004 | Gregory R. Copley,
Editor,
Defense & Foreign Affairs Daily
Volume XXII, No. 50 Friday, March 19, 2004
 2004, Global Information System, ISSA
Exclusive Special Report
During the first half of August 2003, 300 Albanian-trained guerillas
 including appr. 10 mujahedin (non-Balkan Muslims)  were
infiltrated across the Albanian border into Kosovo, where many have
subsequently been seen in the company (and homes) of members of the
so-called Kosovo Protection Corps which was created out of Kosovo
Albanian elements originally part of the KLA. In fact, the Kosovo
Protection Force seems almost synonymous with the Albanian National
Army (ANA), the new designation for the KLA. The guerillas were
trained in three camps inside the Albanian border at the towns of
Bajram Curi, Tropoja and Kuks, where the camps have been in operation
since 1997………
.
http://www.freerepublic.com/focus/f-news/1100906/posts 

Welt Reisender im Sachen Terror und Mord, John McCain, der von der Albaner Mafia schon 1 Millionen $ erhalten hat, für seinen Wahlkampf.

hochdotierte Witz Figur des Nichts

Oliver Borg: Schrotthaufen der Internationalen im Kosovo

Bei dem Schrott Hauen der UN im Balkan, vor allem im Kosovo, hat man natürlich kein Interesse an Aufklärung, wobei es die merkwürdigsten Vorgänge um den UN Chef Ankläger, Brahimi gibt, Alexander Borg-Olivier, der Millionen für seine Kosovo Aktivitäten abkassiert, hat natürlich kein Interesse, das es einen UN Sonder Gerichts Hof gibt, wegen den Verbrechen der UCK – KLA und vor allem auch um die vielen Morde schon in 1998 und die Todesschwadronen vor allem gegen die Rugova Morde, weil Hashim Thaci, einer der Auftraggeber mit der “DRENCIA” Gruppe war. Vollkommen unterwandert, wie übernommen ist das Büro von Alexander Borg-Olivier, bezahlt von der UNDP UN Organisation, wie es die IEP Militär Studie Kosovo 2007, festhält, wo dokumentiert ist, das alle Institutionen inklusive der NATO Stäbe von der Albaner Mafia kontrolliert und übernommen wurdne. Die OSCE, als korruptester Haufen sowieo, ebenso Alles wo EU und US Politiker das Sagen haben. Alexander Borg-Olivier, schwafelt auch nur dummes Zeug über die Privatisierungen, welche der absolute Korruptions und Bestechungs Motor ist.

Like his father, Alexander Borg Olivier is playing a key role in bringing about independence for a small nation.				 Photo: Jason Borg.

Like his father, Alexander Borg Olivier is playing a key role in bringing about independence for a small nation. Photo: Jason Borg.

As UNMIK Chief Legal Adviser for 8 years (Borg Olivier oversaw the entire legal operation of.

(War Crimes Prosecution)

Remains of Albanians transported from Rudnica

August 22, 2014 | 16:50 | Source: Tanjug | Comments: (20) | Send commentRUDNICA — The bodies of 16 ethnic Albanians from Kosovo, found at Rudnica, were transported on Friday to the Merdare administrative crossing to be handed over to EULEX.

Verschlagwortet:
Posted in: Kosovo