Albanien beschliesst die überfällig Gebiets Reform

Posted on August 15, 2014 von

0



Ein Irrsinn der EU Dezentalisierungs Politik, waren über 373 Gemeinden in Albanien, wo keine einzige eine Funktion der Gesetze, der Institutionen hatte. Man verkaufte die Posten an Kriminelle und inkompetende Partei Gänger, wie es auch in Ministerien oft geschah. Viele Bürgermeister sind im Idioten Bereich anzusiedeln, reine Vertreter von Verbrecher Clans mit der Kultur von Ziegenhirten, welche nicht einmal ein Hütte bauen können.

Mit der Gemeinde Reform von ca. 62 Gemeinden, will man funktionierende Verwaltungen aufbauen.

Grosse Gemeindefusion. Auch nach der Reform wird es noch einige Gemeinden geben, welche unter 10.000 Einwohner haben in Süd Albanien für die Griechische Minderheit. Die Mafia Bürgermeister sind natürlich gegen diese Reform, weil es ihnen die Einkommens Quellen der Geld Erpressung nimmt und der illegale Grundstücks Verkauf dadurch besser kontrolliert werden kann.
Politik



Albanien und kein Fortschritt: Albania; A failed state?

albania

A new Federal division (between Bosnia and Swizerland), would give the new Constitutional Organization System of Albania

03.08.2014 Parlament beschliesst Reduktion auf 61 Gemeinden

Das albanische Parlament hat gestern beschlossen, die Gemeinden Albaniens neu zu strukturieren. Anstatt der bestehenden 373 Gemeinden und Städten soll es in Zukunft noch 61 Bashkie geben.

Die oft sehr kleinen Gemeinden haben, gerade in ländlichen Gebieten, oft Schwierigkeiten, ihre Aufgaben zu erfüllen. Insbesondere die finanziellen Mittel und Steuereinnahmen sind meistens sehr gering. Es besteht ein grosses Ungleichgewicht zu den grossen urbanen Gemeinden. Schon bei den Lokalwahlen nächstes Jahr sollen Vertreter für die neuen Gemeinden gewählt werden.

Die Opposition kündigte an, die neue administrativen Einheiten nicht zu akzeptieren. Man werde beim Verfassungsgericht Beschwerde einlegen. Auch Vertreter der Minderheiten waren nicht alle einverstanden, da in gewissen Regionen die Selbstbestimmung verlorengehe, weil die ethnische Minderheit in der Gemeinde nicht mehr über die Mehrheit verfüge.

>> Karte der alten und neuen Gemeinden

Posted in: Albania