Deutschland will weniger Asylanten aus dem Balkan

Posted on März 15, 2014 von

0



 

Die Profi „Roma“ Banden, auf Diebstahls Tour, oder als billig Prostiuierte unterwegs, machen Deutschland erheblich unsicher, vor allem in Nordrhein Westfalen.

Reaktion auf hohe Bewerberzahlen Deutschland will weniger Asylsuchende vom Balkan

Die Zahl der Asylbewerber ist so hoch wie Ende der 1990er, etwa ein Drittel der Menschen stammt aus Ländern des westlichen Balkan. Die Bundesregierung will diese Staaten nun offenbar als sicher einstufen und somit den Zuzug aus der Region begrenzen. Die Opposition wirft ihr Ignoranz vor. mehr…

Die meisten Asylsuchenden kommen aus Syrien

Die Visumpflicht für Mazedonien, Montenegro und Serbien war im Jahr 2009 aufgehoben worden, für Albanien und Bosnien-Herzegowina ein Jahr später. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge registrierte im vergangenen Jahr 22 495 Asylanträge von Bürgern dieser Länder.

Auch im Februar beantragten deutlich mehr Menschen Asyl in der Bundesrepublik als noch vor einem Jahr um diese Zeit. Die Zahl der Anträge insgesamt stieg im Vergleich zum Vorjahresmonat um fast 70 Prozent auf 11 220. Die meisten Asylsuchenden kamen aus Syrien (1867), Serbien (1305), Albanien (833), Afghanistan (796) und Mazedonien (661).

Posted in: Allgemeines