Erlebnisse des Max Brym in Phristina: man kennt keine einfache Anstands Regeln

Posted on Januar 19, 2013 von

0



In Albanien kann man ohne Problem fragen, ob man sich an einen freien Platz an einem Tisch setzen kann! ich bin noch nie abgewiesen worden.

Warum hat diese Höflichkeit, eine Standard Höflichkeit in der Welt, der Autor Max Brym nicht, der ein altes Stasi Mitglied der DDR ist und je nach Geld Bedarf, ein Jude, ein Albaner, oder sonstwas ist.

Man ist auch Nazi, bei Haus Bedarf, für die Albin Kurti Thesen!

Hitlers Grossalbanien: Panoptikum rassistischer-nationalistischer Absurditäten #

Wie mir der Name Sami Lushtaku im Kaffehaus half

von Max Brym am 15.01.2013

Vollbild anzeigenNormal bin ich ein Mensch mit relative guten Nerven, aber hin und wieder benehme ich mich auch leicht daneben. Kürzlich in Prishtina war es saukalt und ich wollte einen Café trinken und sitzen. Das ist leider  gar nicht so leicht. Viele Kaffeehäuser sind voll und ohne Heizung. Im Zentrum Prishtinas fand ich dann ein Café mit Heizung. Dann tauchte aber ein weiteres

Foto Sami Lushtaku

Problem auf. Oft sitzt eine Person am Tisch und drei- vier Stühle sind leer. Es entspricht nicht den Sitten höflich zu fragen, ob man sich dazu setzen kann. Die Menschen warten bis ein kompletter Tisch frei wird. Normal halte ich mich an solche Regularien. Nach einer halben Stunde warten verlor ich dann die Nerven. Ich setzte mich zu einem Mann mit zirka 30 Jahren an den Tisch. Darüber war er nicht erbaut und beschimpfte mich. Allerdings konnte ich das Kraftpaket von Mann mit einem ganz einfachen Trick beruhigen. Ich sagte: “He ich bin ein enger Freund von Sami Lushtaku verschwinde- Fick deine Mutter.” Sofort wurde der Mann blass zahlte und ging. Allein der Name von Sami Lushtaku

( PDK Bürgermeister in Skenderaj ) hat eine umwerfende Wirkung. In Ruhe konnte ich dann sitzen Café trinken und Zeitung lesen. Woran das wohl liegt ?

 

PS Für mein unmögliches Benehmen möchte ich mich im Nachhinein entschuldigen. Die beschriebene Wortwahl ist normalerweise nicht meine Wortwahl. Wenn ich denn Kollegen nochmals in Prishtina treffe lade ich ihn zum ESSEN ein. Mir gingen einfach die Nerven durch. Niemals mehr werde ich den Namen Sami Lushtaku benutzen, um einen Sitzplatz zu ergattern. Sorry

 

Dokumentation Telefongespräch zwischen Adem Grabovci und Sami Lushtaku im Dezember 2012

“Mutterficker Schamhaare EU Chefs” Dialog: Sami Lushtaku – Adem Grabovci

http://kosova-aktuell.de/index.php?option=com_content&view=article&id=2114:mutterficker-schamhaare-eu-chefs-dialog-sami-lushtaku-adem-grabovci&catid=12&Itemid=113

Max Brym, verbreitet wieder den üblichen Schwachsinn der Albaner Mafia

Max Brym – Sprachrohr der sogenannten “Vetëvendosje“ von Albin Kurti

Analyse, über die Zerstörung des Balkan, aus lauter Profit Gier, krimineller Lobbyisten

Die Faschistische “Vetëvendosja” einem Deppen Club des Albin Kurti, will nun die Strassen im Nord Kosovo blockieren

Der hoch kriminelle UCK Veteranen Verein im Kosovo demonstriert wieder

Die Folter und Todes Camps der UCK – KLA in Nord Albanien

 

Verschlagwortet: ,
Posted in: Allgemeines