Viktor Ponta, der normale Witz eines Balkan Politikern: Plagiat ohne Ende

Posted on Juni 20, 2012 von

1



Rumänien, Tetova, Albanien, Kosovo sind führend bei Fake Universitäten und Universiäten ohne Lizenzen. Praktisch 100% Plagiate auch in Mazedonien, wo diese Gestalten heute Politiker sind.
Zagreb hatte ebenso seinen Mega Skandal, wie Belgrad. Der Ungarische Präsident, musste deswegen zurücktreten, und Deutsche Minister ebenso.
Rumänien Ministerpräsident Ponta bestreitet Plagiat
19.06.2012 ·  Hat Rumäniens Ministerpräsident seine Doktorarbeit abgeschrieben? Victor Ponta sieht sich als Opfer einer Intrige durch Präsident Basescu. Der Vorwurf des Plagiats stützt sich indes auf einen Vergleich von Texten, die der F.A.Z. vorliegen.

Von Karl-Peter Schwarz, Wien

Artikel Bilder (1) Lesermeinungen (1)

Romania Plagiarism ……….

Plagiate auf 130 von 300 Seiten: Victor Ponta

Der rumänische Ministerpräsident Victor Ponta wehrt sich gegen den Vorwurf, weite Teile seiner 2003 an der Universität Bukarest eingereichten rechtswissenschaftlichen Dissertation abgeschrieben zu haben. In einer ersten Reaktion auf die am Montag Abend veröffentlichten Berichte dieser Zeitung und des britischen Wissenschaftsjournals „Nature“ sagte Ponta, er sei jederzeit bereit, vor einer wissenschaftlichen Kommission die Haltlosigkeit der Anschuldigungen nachzuweisen. Zurücktreten werde er nicht.

………….

Ponta hatte seine Dissertation 2003 eingereicht. Betreut wurde sie vom damaligen Ministerpräsidenten Adrian Nastase, Professor an der rechtswissenschaftlichen Fakultät, der zurzeit unter der Anklage der Korruption vor Gericht steht. Der 1972 geborene Ponta war von 1995 bis 2001 Staatsanwalt. Von 2001 bis 2004 gehörte er der Regierung Nastase als Staatssekretär an, 2002 bis 2006 leitete er daneben die Jugendorganisation der sozialdemokratischen PSD. Seit Februar 2010 ist er Parteivorsitzender der PSD, nach dem Sturz der konservativen Regierung Ungureanu ernannte ihn Präsident Traian Basescu am 27. April zum Ministerpräsidenten.

Reaktion der Öffentlichkeit abwarten

In dieser Funktion scheiterte er zweimal bei der Besetzung des Postens des Unterrichtsministers, und in beiden Fällen aufgrund von Plagiatsaffären. Seine erste Wahl war Carina Dumitrescu gewesen, die Rektorin der privaten Dimitrie-Cantemir-Universität, an der auch Nastase unterrichtet, die zweite der PSD-Senator Ion Mang. Während bei Dumitrescu noch andere Skandale zum Vorschein traten, scheiterte Mang ausschließlich daran, dass er wissenschaftliche Arbeiten anderer als seine eigenen ausgegeben hatte. Auffällig an dem Krisenmanagement des jungen Ministerpräsidenten war, dass er sich bei der Entlassung Mangs viel Zeit ließ. Es wird vermutet, dass er abwarten wollte, wie die Öffentlichkeit auf Plagiatsvorwürfe reagiert. Nach eigenen Angaben denkt Ponta nicht an Rücktritt. Von welcher Funktion sollte er denn zurücktreten, sagte er am Dienstag auf eine diesbezügliche Frage: „Von der Funktion eines Doktors?“

Ein Umstand verdient besondere Aufmerksamkeit: Der von Ponta inzwischen interimistisch eingesetzte Unterrichtsminister Liviu Pop wechselte überraschend die Mitglieder der Ethik-Kommission aus, die für die Überprüfung von Plagiatsvorwürfen herangezogen wird. Noch nie zuvor waren die auf vier Jahre bestellten Mitglieder dieser Kommission vorzeitig entlassen worden. Im Zuge der Unterrichtsreform hatte die konservative Regierung Boc sehr strenge Regeln zur Verfolgung und Ahndung von Plagiaten durchgesetzt: gegen den heftigen Widerstand der damals noch oppositionellen PSD. http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/rumaenien-ministerpraesident-ponta-bestreitet-plagiat-11791752.html

romanian-pm-denies-plagiarism-claims-against-him

19 JUN 12 / 13:50:45

Romanian PM Denies Plagiarising Thesis

Prime Minister Victor Ponta has denied accusations that he copied parts of his PhD thesis, claiming it is all part of a political plot against h

Regierungs Mitglieder haben gekaufte Titel einer Französischen Betrugs Universität
Die Staatsanwaltschaftlichen Untersuchung wurden ausgedehnt, auf eine Französiche Betrugs Uni, welche frü 300-1.000 € den Titel Master verkaufte.

Alles ist seit 10 Jahren bekannt, aber durch den Betrug mit dem Diplom der Uni “Kristal” an Renzi Bossi, beginnen nun erst Ermittlungen, weil die ganze Regierung solche Diplome hat. Inzwischen gehen wohl 48 private Universitäten in die Insolvenz, wovon die Meisten, keine Lizenz haben, bzw. deren Fakultäten. Die Familie Berisha ist auch als Dozentin aktiv dabei bei “Kristal” und andere aus der Regierungs Mafia. Der Minister Myqerem Tafaj, ist sowieso ein Witz, sein Vorgänger Genc Pollo ebenso, der vor 17 Jahren schon Mafia Freunde hatte.

Arben Herzog und Hila Adi Lied für den Besitzer des Mafia Universität “Crystal” 

Prokuroria harton listën e dëshmitarëve

Ndërsa gjykimi në mungesë për Bruno Hamard  ka nisur, “Telegraf” zbulon se, në listën e dëshmitarëve, të cilët do të dëshmojnë në seancat e gjyqit të hapur ndaj mashtruesit francez për konsumimin e veprës të “Mashtrimit” parashikuar edhe nga neni 143/2 i Kodit Penal. Në listë përfshihet zv/ ministri Gajo, ish- Prefekti Pajuni, kreu i Dhomës së Tregtisë dhe Industrisë Durrës, Andrea Xhavara, ish Drejtor i Kabinetit të Ministrit të Arsimit, Gjergji Gjinko, etj..

Albert Gajo, zv/ ministër i Shëndetësisë

Ish- zv/ ministri i Integrimit dhe zv/ ministri aktual i Shëndetësisë, z. Albert Gajo ka qenë ndër zyrtarët, të cilët kanë rënë preh e mashtrimit të 41- vjeçarit francez. Gajo ( në periudhën në të cilën ka kryer edhe studimet ka qenë zv. ministër i Integrimit. Mashtrimi i sofistikuar e ka futur në kurth jo vetëm si individ, por edhe si përfaqësues i Ministrisë së Integrimit, kjo pasi në vizitat në Tiranë, mashtruesi ka zhvilluar edhe shumë aktivitete me Ministrinë e Integrimit dhe Arsimit, gjatë ceremonive të shpërndarjes së diplomave.

Klodjan Pajuni, ish -Prefekt i Durrësit, drejtor në MTKRS (

Ish- prefekti i Durrësit, Klodjan Pajuni, ka qenë zyrtari i radhës që është mashtruar nga francezi. Ai është në listën e të mashtruarve, të cilët u kanë besuar fjalëve të Brunos. Ndërkohë, ai ka zhvilluar edhe një sërë aktivitetesh në kohën që mbante postin e Prefektit të Durrësit me institutin fantazmë “IRERIE”

Andrea Xhavara

Kreu i Dhomës së Tregtisë dhe Industrisë së Durrësit, ka qenë i mashtruari i radhës. Kështu Bruno Hamard, pasi është prezantuar si diplomat, ka arritur të bindë Xhavarën të nënshkruajë marrëveshje me të për bashkëpunim në fushën e ekonomisë dhe të biznesit.

Gjergji Gjinko

Ndërkaq, Gjergji Gjinko është ndër personat që është futur në kurth nga 41- vjecari francez. Kështu, Gjinko në periudhën kur ka zhvilluar në Shqipëri aktivitetin francezi, ka qenë Drejtor i Kabinetit të Ministrit të Arsimit, ndërkaq sot është pjesë e stafit të Ministrisë së Inovacionit. Bruno, gjatë qëndrimit të tij në Shqipëri, ka kryer një sërë aktivitetesh me Ministrinë e Arsimit sidomos gjatë ceremonisë së diplomimit të studentëve.

 http://www.gazetatelegraf.com/news/10905-lista-e-zyrtareve-zv-ministra-dhe-ish-prefekte-ne-kurthin-e-mashtruesit.html

Verschlagwortet:
Posted in: Balkan