Der Kosovo führt illegal eine 35% Zoll Steuer ein, für Albanischen Zement

Posted on Juni 14, 2012 von

0



Man macht in Phristina was man will, weil man seine privaten Geschäfte schützen muss!

Der Freund der Wirtschafts Ministers: Mimoza Lila Kusari, Herr Leke Musa ist Berater der einzigen Zement Fabrik im Kosovo: “SharrCem”, welche der Griechischen Firma “Titan” gehört, die auch mehrere Zement Fabriken im Balkan hat.

Mimoza Lila Kusari, ist das aktuelle Beispiel. Wenn Hormone das Rest Gehirn lahm legen, dann wird es kritisch. Wie die Ermordung des Amuar Rizvik in Albanien zeigt, wird selbst von der Polizei die Kosovo Konkurrenz als Täter vermutet, das M.Kusari und Co., sogar vor Mord nicht zurückschrecken, um Konkurrenten auszuschalten. Eine Art Tradition in Albanien, bekannt vor allem auch rund um Baufirmen und Buss Unternehmen.

Ein klarer Bruch, aller Abkommen und Regelungen, das das SeaCement Werk nun 35% Einfuhr Zoll im Kosovo bezahlen soll. Praktisch sind die Zement Einfuhren auf Null gegangen, nur um die eigenen Mafiösen Firmen zuschützen.

Offizielle Begründung: Einheimische Firmen müssen geschützt werden, aber Zeit gleich wird gegen die Zollfreie Einfuhr Serbischer Produkte Nichts unternommen, weil man dort ebenso beteiligt ist.

Die Mafia Regierung hat wohl nicht bedacht, das es umgekehrt auch kommen kann, bzw. alle Abkommen gekündigt werden können. Die Albanischen Medien sprechen sogar davon, das die Kosovo Mafia, durch einen Profi Killer einen der Haupt Anteil Eigner der Albanischen SeaCement Werke (uralt Investor in Albanien, der Palästinenischen Geldwäsche) in die Luft gesprengt haben, weil es ihr Haupt Konkurrent ist und eine Markt beherrende Situation im Kosovo besteht.

Der uralt Investor Anuar Rizvik, wurde in Tirana – Albanien in die Luft gesprengt 

http://www.dailymotion.com/embed/video/xrik4p_kosova-takse-cimentos-shqiptare-top-channel-albania-news-lajme_news<br /><a href=“http://www.dailymotion.com/video/xrik4p_kosova-takse-cimentos-shqiptare-top-channel-albania-news-lajme_news&#8220; target=“_blank“>Kosova, taks&euml; &ccedil;imentos shqiptare – Top Channel…</a> <i>von <a href=“http://www.dailymotion.com/TopChannelAlbania&#8220; target=“_blank“>TopChannelAlbania</a></i>

 

Kosovo, tax on Albanian cement
13/06/2012

 

Kosovo, tax on Albanian cement

The government of Kosovo is protecting the domestic cement producers by placing a 35% fee on all imported cement. 

This decision comes after the only cement production factory in Kosovo complained to the Ministry of Commerce for unequal price competition. According to the official sources of SharrCem, which has been privatized by a Greek Company, they have threatened to complain at CEFTA if no measures would be taken.

The Director of the Trade Policies Unit at the Ministry of Commerce,  Blerim Ahmeti, explained the reason of this decision, saying that it will be only for 90 days.

Although the Kosovo Ministry of Commerce placed this tax for all countries, Albania is the mostly damaged, since it dominates Kosovo’s cement market.

On the other hand, the SharrCem Company doesn’t have the capacities to cover the demand in Kosovo.

Regardless the arguments given by the Ministry of Commerce, this decision falls against the cooperation between the two markets and the constant declarations of both countries’ leaders, who speak about economic and political patriotism.