Europol: Kinder -und Menschenhandel in Albanien / Kosovo nimmt wieder zu

Posted on Januar 14, 2012 von

0



Wenn es keine Justiz, noch eine Funktion der Polizei gibt, welche Eigentum und Investoren schützt, kann Nichts verwundern.

Schlimmer als im Bürger Krieg 1997: Albanien und Eigentum, mit der Null Funktion einer Polizei und Justiz

GRAFIK, wo Albanien mit seinen Banditen Politikern und Polizei, weit unter Afrikanischen Bananen Republiken ist.
Raporti i Heritage Foundation
Heritage Foundation

Kinder -und Menschenhandel in Albanien/Kosovo

Ein neuer geheimer Bericht von Europol beschäftigt sich ausführlich mit den ethnisch-albanischen kriminellen Gruppen. Demnach hat sich der Kosovo unter anderem „zu einem Umschlagplatz für den Kinderhandel zum Zweck des sexuellen Missbrauchs entwickelt.“

Weiter heißt es: „Nach einer kürzlich durchgeführten Bewertung des Vereinigten Königreichs (Home Office) zählt Albanien zu den wichtigsten Ursprungsländern für den Kinderhandel in das Vereinigte Königreich. Im Hinblick auf Anwerbung, Unterwerfung, Kontrolle und Ausbeutung der Mädchen werden traditionelle Methoden angewandt. Ermittlungen zeigten, dass die Händler sehr gut organisiert sind und Italien als Zwischenstation und somit als Umschlagplatz für diese besondere Route dient. Zu den Arten der Ausbeutung der gehandelten Kinder zählen unter anderem sexuelle Ausbeutung, häusliche Zwangsarbeit, der Anbau von Cannabis, Leistungsbetrug, Drogenhandel, Betteln,Zwangsheirat und Kreditkartenbetrug. Schon seit langem wird angenommen, dass in den Balkanländern Menschenhandel zum Zweck von Organtransplantationen abgewickelt wird.“.

http://www.mafialand.de/Members/roth/kinder-und-menschenhandel-in-albanien-kosovo

Verschlagwortet: , , , , ,