Geldwäsche im Vormarsch in Montenegro: Ukraine und Montenegro unterzeichnen Freihandelsabkommen

Posted on November 20, 2011 von

0



Freihandels Abkommen der besonderen Art! Lukoil, ist direkt über den Mafia Stanaj Clan, in Montenegro schon seit Jahren und infiltriert und korrumpiert, über den neuen Schmuggler Hafen „Porto Romana“, in Albanien ebenso die Albanische Wirtschaft. Exportieren ist gerade bei den Pleite Stahlwerken und Aluminium Werken, was die Russische Mafia schon erwarb, sowieso ziemlich unbekannt.

Nichts Neues aus dem Pleite Staat, der nur noch von Geldwäsche lebt, in einem rein Mafiösen Clan System. siehe auch der Dukanovic, Darko Saric, Stanaj Mafia Clan, der mit der Deutschen FES – SPD und VW, eng verbunden ist.

1 Milliarde € Drogen Umsatz der Monte -Serbischen Mafia um Darko Saric und Stanko Subotic – „Cane“
KIEW, 18. November (RIA Novosti).

Die Flagge der Ukraine

Die Flagge der Ukraine

Die Ukraine und Montenegro haben am Freitag in Kiew ein Freihandelsabkommen unterzeichnet.

„Dieses Abkommen soll unserer Handels- und Wirtschaftskooperation Aufwind geben“, sagte der ukrainische Handelsminister Andrei Kljujew nach der Unterzeichnung. Das Abkommen solle die Wirtschaften beider Länder positiv beeinflussen. Die zweite Unterschrift wurde von Kljujews montenegrinischem Amtskollegen Vladimir Kavaric gesetzt.

Kiew hat sein Interesse am Bau von Wohn- und Nutzflächen in Montenegro sowie an der Modernisierung der Eisenbahn und des Schiffbaus bekundet. Kljujew zufolge würde die Ukraine auch Busse und Nahrungsmittel nach Montenegro exportieren. Auch die militär-technische Kooperation sei ein interessanter Kooperationsbereich.

Die Ukraine strebt zurzeit ein Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union und der Türkei an. Vor einem Monat hatte Kiew ein Freihandelsabkommen mit acht der elf Mitgliedsländer der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) geschlossen.

Der neue Schmuggler Hafen “Porto Romana” und Italiens Anti Mafia Jäger Nr. 1 Pietro Grasso: Die Albanische Mafia kontrolliert den Balkan – Kryeprokurori italian: Shqiptarët kontrollojnë mafian e Ballkanit

Ergänzung: 8 Tage nach unserem Artikel, wurde der zuständige Inspektor des Hafens “Porto Roman verhaftet und am 19.11., sind immer noch 9 Direktoren und Inspektoren in Haft. Telefone wurden schon 6 Monate abgehört und der in Haft sitzende Inspektor, fälschte je nach Absprache und Bezahlung von Bestechungsgeldern, halt die Wiege Daten der LKW, und ebenso die Qualität Zertifikate.
Die komplette Abteilung wurde erneut verhaftet, da sich die Ilir Meta Bande der LSI Partei, von den letzten Verhaftungen der Direktoren nicht abschrecken liess.Albanischer Artikel vom 19.11.2011 zum Thema mit Details.

8.000 Tode in Albanien, durch Terroristen der Grundstücks Mafia des Salih Berisha – Ilir Meta