Zwangs Prostituion und die Partner in der „Grünen Partei“ am Beispiel von Marieluise Beck

Posted on November 28, 2010 von

1



 

Heute machen die scheinheiligen und perversen Grünen Politiker ein Bomben Geschäft, mit hoch dotierten Jobs, wenn man vorgibt die Zwangs Prostitution zu bekämpfen, wie man gut am peinilichen Beispiel der Marieluise Beck sieht. Am Super Kaspar „Paolo Pinkel“, Michel Friedman, weiss man ja auch, wie  das mit Millionen Profiten organisiert wurde, als man im Tausender Paket, damit Geschäfte machte und eine Ukrainische Frauen Invasion begann. Der läuft auch frei herum.

Joschka Fischer, Ludgar Vollmer, Rezzo Schlauch und Co. machten doch Bomben Geschäfte, mit hoch kriminellen Politikern und ignorierten alle Hinweise, was ja aus dem Visa Bundestags Untersuchungs Ausschuss bestens bekannt ist. Fakt ist: Schröder, Otto Schily und Joschka Fischer, waren die Visa Geschäfte bestens bekannt, durch mehrere Quellen: wie auch der BKA Vize-Präsident Falk,damals aussagte. Gemacht haben diese Leute dagegen absolut Nichts! Man war nur an privaten Lobby Geschäften interessiert, schlimmer wie die ordinärsten Mafia Banden aus dem Balkan.

Und dann diese Peinlichkeit des Tom König im Kosovo!

cool cool cool cool

 

27. November 2010, 14:24 Uhr

Zwangsprostitution: Von der Weihnachtsfeier ins Bordell

Experten warnen: Die Zwangsprostitution mit Mädchen aus Osteuropa nimmt auch in Deutschland weiter zu. Zu den Kunden zählen in dieser Jahreszeit gern auch ansonsten brave Deutsche. Die Strafen sind viel zu lasch. Von Hans Peter Schütz

Zoom

Zwangsprostitution in Europa, Bordelle, FrauenhandelProstitution ist in Deutschland legal und geschieht in aller Öffentlichkeit© Arno Burgi/DPA

„Das ist ein lukratives Geschäft“, klagt die Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck, Sprecherin der Grünen für Osteuropa, „das bis in höchste politische Kreise auf dem Balkan hineinreicht.“ Die moralische Zerstörung durch den Balkankrieg wirke bis heute nach im Mädchenhandel aus Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro und Albanien. Justiz und Strafverfolgung funktionierten gegen den Mädchenhandel nicht. Im Kosovo reiche die Korruption bis in die Regierung des Landes. „Es gibt dort noch immer keinen verlässlichen Rechtsstaat.“ Montenegro sei fest in der Hand der Mafia.

„Die Balkanpolitik der EU,“ so ihr Fazit, „ist kein Ruhmesblatt. Vielmehr ein Resonanzboden für Kriminalität – vor allem für Zwangsprostitution gegen Frauen.“ Und oft genug seien UN-Blauhelmsoldaten führende Täter. Meist sind die Opfer zwischen 12 und 16 Jahre jung. Mara Radovanovic berichtet von einer 13-Jährigen, die bei hohen Politikern in Bosnien zur Prostitution gezwungen und dabei gefilmt wurde. Mit den Filmen wurden die Politiker dann erpresst.

http://www.stern.de/panorama/zwangsprostitution-

 

 

 

Dies Profi Verbrecher Banden der Lobbyisten, sind ja auch durch den Betrug der Schweine Grippe gut bekannt und heute behandelt der Balkan diese Profi Verbrecher aus Deutschland mit hohnvoller Verachtung, wie Prof. Dr. Wolf Oschliess in einem Artikel vor wenigen Tagen schrieb.Ein besonders wichtiger Aufbau Helfer, Partner und Strippen Zieher der Albaner Mafia in Europa, ist die FES, mit Dr. (von was Gewerkschaftler) Christoph Zöbel, der frei herum läuft und in jedem Staate Lebenslange Haft erhalten würde, wenn Deutschland ein Rechts Staat wäre.Auch im Balkan geht auch die Zeit der stinkenden Bestechungs Truppen, des Herrn Klaus Mangold und des Lobby Betrugs und Bestechungs Vereines DAW zu Ende. Diese selbst ernannte Experten der Bestechung (und von der GTZ u.a. mit Steuergeldern finanziert), sind mit ihren falschen Informationen über den Balkan Länder, einfach nur noch peinlich.

visa Tirana FAZ und Co., als Otto Schily, Joschka Fischer und Co. im Dienste der Albaner Mafia mit vollen Wissen standen und Nichts gegen kriminelle Diplomaten dort unternahmen, weil man ja. u.a. das Flugplatz Geschäft mit Hochtief machen wollte und noch mehr Bundesdruckerei Geschäfte mit der Albaner Mafia, wobei bis heute die SPD Fuzzis und FES, mit der Prominenz der Verbrecher Cooperationen hat und auch finanziert.

Mercedes, Siemens, VW Null Problem, mit der Mafia eine Cooperation einzugehen.

 

Die Karriere Deutscher Politiker beginnt oft in den Bordellen der Mafia

Posted in: Allgemeines