Erhält Bosnien und Albanien nun Visa Freiheit in die EU

Posted on September 8, 2010 von

0



Die zuständige Slowenische Diplomatin Tanja Fajon, hat wirklich viel erreicht, aber die letzte Entscheidung fällt nächste Woche, ob es dieses Jahr zu klappen wird, wobei Albanien erhebliche Auflagen erhält. Albanien versucht nun wichtige Institutionen, in Funktion zu bringen, was über 10 Jahre versäumt wurde. Gesetze werden ergänzt, so soll ab sofort bei einem Abbruch von illegalen Bauten nun der Verursacher auch die Abbruch Kosten tragen, wobei diese Leute oft sehr militant sind.

Fajon says BiH, Albania could get visa-free regime by year’s end

08/09/2010

BRUSSELS, Belgium — The European Parliament (EP) rapporteur on visa liberalisation for the Western Balkans, Tanja Fajon, said on Tuesday (September 7th) that EU visa requirements for Bosnia and Herzegovina (BiH) and Albania could be scrapped by the end of the year. She refused to mention a deadline, but voiced hope it could happen before Christmas. The two countries have met the technical requirements, as confirmed by the European Commission. Fajon says she expects the EP to vote on the issue later this month or in early October. The EP Foreign Affairs Committee adopted a draft report Monday that recommends lifting the EU visa regime for Albania and BiH. The draft moves next to the Committee on Civil Liberties, Justice and Home Affairs for approval. (Radio Free Europe, RTS – 07/09/10)

Der Albanische Innenminister Lulzim Basha, versprach jüngst Visa Freiheit für Oktober, was genau ein Witz war, wie die Versprechen in 2009, für Juni 2010! Albanien funktioniert als Staat nicht, weil es auch zuviele militante Rechts Verweigerer vor allem aus Nord Albanien gibt. Als Lulzim Basha Aussenminister war, wurden 2 Albanische Diplomaten mit Drogen festgenommen, was offensichtlich Lulzim Basha als normal betrachtet. Zuvor als Transport Minister und im Kosovo, für die UNMIK unterwegs, war Lulzim Basha in schwere Bestechungs Fälle verwickelt. Der Super Verbrecher Rrahman Selmanllari, 2008 in Italien verhaftet als Drogen Diplomat und mit Botschafts Auto unterwegs, gehört zu seinem Bekannten Kreis. Das Verbrecher Syndikat des Rrahman Selmanllari, finanziert die Politik, was kein Geheimnis ist, sondern sogar im Parlaments Report des Albanischen Geheimdienstes SHIS in 2010 steht.

Global Governance mit Hilfe von "Dard Steuerflucht"Global Governance mit Hilfe von

Der Schweizer Narr hat sich die Teilnehmerliste des World Economic Forum vom 28. Januar 2009 – 1 Februar 2009 näher angesehen. Bereits beim ersten Namen in der Liste, Lulzim Basha, dem Aussenminister Albaniens, wurde der Schweizer Narr negativ fündig. Den angekündigten Neustart für dieses Weltwirtschaftsforum im Sinne der Vertrauenswürdigkeit, stellt sich der Schweizer Narr anders vor.

Natürlich fehlte diesmal der Chef von Lehman Brothers auf der Liste, aber die Nachfolger müssen Jedes der rund 1000 Mitglieder einen Jahresbeitrag von 42500 Franken bezahlen, wohl etwas leichtes für einen armen Staat wie Albanien wie es scheint, präsent mit zwei illustren Exponenten.

Erst vergangenen November wurde Lulzim Basha von der Generalstaatsanwaltschaft wegen Amtsmissbrauch aufgeboten. Ihm wird Korruption über mehrere hundert Millionen Euro vorgeworfen und Zusammenarbeit mit einem Geldwäscher der Albanischen Mafia.

Die Sache war der Chefermittelrin Ina Rama erst aufgefallen, als die den Hintergrund im Bestechungsskandal des Deutschen Rezzo Schlauch ermittelte. Dabei soll es um Gelder für den Flugplatz der Stadt Rhina gegangen sein. In diesem Zusammenhang, vermutlich um zu schweigen und für die Nato Mitgliedschaft zu danken, wurden Premierminister Salih Berisha, Ridvan Bode und eben Lulezim Basha nach Berlin geladen, wo sie dann 100 Millionen Euro ‘Entwicklungshilfe’ erhielten.  Sali Berisha ist der zweite Name auf der WEF -Besucherliste. Bei den Parlamentswahlen im Juli 2005 führte er seine Partei, unter anderem mit Hilfe US-Amerikanischer Berater, die auch für George W. Bush gearbeitet hatten, zum Sieg.

Berisha war massgeblich 1996 an Wahlfälschungen beteiligt und als erster nichtkommunistischer Regierungsschef Albaniens verursachte er ein finanzielle Krise. Bürgerkriegsähnliche Zustände zwangen ihn damals zum Rücktritt.

Ausgerechnet ein als Ponzi Scheme bezeichnetes pyramidales finanzielles Schneeballsystem führte unter seiner Regierung damals zum Finanz-Desaster.

Happy Birthday zur Wiedergeburt der neuen globalisierten Finanzmafia, dem angestrebten ‘Global Governance’, siehe auch hier im Blog ‘Verschlüsselte Botschaften an die Schweiz’, Weltdiktatur.

aus http://blog.4st.ch/?tag=lulzim-basha

Albania implementing integration regimen for repatriated

08/09/2010

TIRANA, Albania — Albania is now implementing a programme to integrate repatriated illegal immigrants from EU countries, one of the criteria it must meet for visa liberalisation. Authorities announced on Tuesday (September 7th) that the initiative is being applied at all borders. For several weeks now, illegal immigrants arrested in Greece and handed over to Albanian police have been given a meal and transportation from the border to the nearest town. In addition, all repatriated citizens can register in their municipality for job skills training. About 60 to 70 illegal immigrants arrested in Greece are repatriated to Albania every day. (Lajmifundit, Shekulli, Telegrafi – 07/09/10)

Posted in: Albania