Ramuz Haradinaj wurde verhaftet und in Den Haag schon vorgeführt

Posted on Juli 21, 2010 von

6



Neues  Deutschland

22.07.2010 / Ausland / Seite 7

UCK-Prozess wird in Den Haag neu verhandelt

Freispruch des früheren Kosovo-Premiers Haradinaj wurde vom Tribunal aufgehoben

Die Zeugen hatten Angst. Der Ankläger brachte sie nicht dazu, über mutmaßliche Gräueltaten des Ex-Kommandeurs der Kosovo-Untergrundarmee UCK, Ramush Haradinaj, auszusagen: Freispruch mangels Beweisen. Doch nun wird der Kriegsverbrecherprozess neu aufgerollt.

Den Haag/Pristina (dpa/ND). Der vor zwei Jahren freigesprochene frühere Kosovo-Regierungschef Ramush Haradinaj muss sich doch noch wegen Mordes und Folter vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal verantworten. Die Berufungskammer des Strafgerichtshofes für das ehemalige Jugoslawien in Den Haag stufte den aus Mangel an Beweisen erfolgten Freispruch am Mittwoch als Fehlurteil ein und ordnete an, den Prozess gegen Haradinaj teilweise neu aufzurollen. Gerichtspräsident Patrick Robinson aus Jamaika befahl nach Verlesung des Urteils der UN-Polizei, Haradinaj (42) festzunehmen.

Ein geheim gehaltener Haftbefehl war bereits am Montag ausgestellt worden, wie das Tribunal nun bestätigte. »Für uns ist das eine große Überraschung«, sagte ein führender Vertreter von Haradinajs Partei Allianz für die Zukunft Kosovos (AAK) in Pristina. »Wir sind nach wie vor von seiner Unschuld überzeugt«, betonte AAK-Präsidiumsmitglied Besnik Tahiri. Auch Haradinajs Anwalt Michael O’Reilly äußerte sich erstaunt über das Urteil der Berufungskammer und verwies auf den klaren Freispruch vor zwei Jahren.

Beim ersten Prozess gegen Haradinaj und zwei Mitangeklagte sollen Zeugen eingeschüchtert worden sein. »Die damalige Strafkammer hat das Ausmaß der Bedrohung von Zeugen und die Folgen für das Verfahren unterschätzt«, kritisierte Robinson. Mit der Anordnung eines neuen Prozesses folgte das Jugoslawien-Tribunal einem bereits im Mai 2008 von der Staatsanwaltschaft eingereichten Revisionsantrag gegen Haradinajs Freispruch aus Mangel an Beweisen. Auch die Verfahren gegen seine damaligen Mitangeklagten Idriz Balaj (38) und Lahi Brahimaj (40), die ähnlich wie Haradinaj in den 90er Jahren Kommandeure der UCK waren, müssen teilweise erneut geführt werden.    Die Anklage wirft Haradinaj vor, als UCK-Kommandeur mitverantwortlich für Morde und die grausame Behandlung von Gefangenen gewesen zu sein. Haradinaj war einige Monate lang Ministerpräsident des damals noch nicht unabhängigen Kosovos, bevor er sich im März 2005 nach Veröffentlichung der Anklage dem UN-Tribunal stellte. Am 3. April 2005 wurden er und Balaj in erster Instanz freigesprochen. Brahimaj wurde zu sechs Jahren Haft verurteilt. Chefankläger Serge Brammertz hatte den Revisionsantrag damit begründet, dass die zuständige Strafkammer nicht ausreichend Raum für die Zeugen der Anklage gelassen habe. In keinem anderen Verfahren vor dem Jugoslawien-Tribunal hatten die Ankläger derartige Schwierigkeiten, Belastungszeugen vor das Gericht zu bringen, wie im Haradinaj-Prozess. Zum Teil erschienen Zeugen gar nicht, andere verweigerten die Aussage – vermutlich aus Angst vor Repressalien. Inzwischen wurden zwei ehemalige Vertraute Haradinajs angeklagt, weil sie versucht haben sollen, Zeugen einzuschüchtern. Brammertz bemängelte, die Strafkammer habe der Staatsanwaltschaft nicht die Zeit gelassen, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, um noch fehlende Zeugenaussagen doch noch zu beschaffen und damit Haradinajs Schuld zu beweisen.

Die Entscheidung erfolgte einen Tag bevor der Internationale Gerichtshof (IGH) sein mit Spannung erwartetes Gutachten über die Rechtmäßigkeit der Abspaltung Kosovos als unabhängiger Staat von Serbien bekannt gibt. Die Serbisch-Orthodoxe Kirche will mit Kirchenglocken und Fürbitten eine gute Entscheidung des IGH in Den Haag herbeiführen. Patriarch Irinej wies alle Kirchen an, an diesem Donnerstag fünf Minuten die Kirchenglocken läuten zu lassen.

URL: http://www.neues-deutschland.de/artikel/175739.uck-prozess-wird-in-den-haag-neu-verhandelt.html

Albaner Stimmen!

Haradinaj arrested, transferred to Hague
09:59 -> 12:23 | Source:B92, Beta, Tanjug
The Hague Tribunal Appeals Chamber has ordered a partial retrial of former KLA leader Ramush Haradinaj war crimes trial.


Ramush Haradinaj (FoNet, file)

UNO-Kriegsverbrechertribunal

Prozess gegen Kosovos Ex-Premier wird neu aufgerollt

21. Juli 2010, 10:45

Haradinaj und zwei mitbeschuldigte ehemalige UCK-Angehörige müssen erneut auf die Anklagebank

Den Haag/Prishtina – Das UNO-Kriegsverbrechertribunal für das ehemalige Jugoslawien (ICTY) hat am Mittwoch verfügt, das Gerichtsverfahren gegen den früheren kosovarischen Premier Ramush Haradinaj und zwei mitangeklagte ehemalige Angehörige der „Kosovo-Befreiungsarmee“ (UCK), Idriz Balaj und Lahi Brahimaj, zum Teil neu aufzurollen. Es ist das erste Mal, dass dies in der Praxis des Tribunals geschieht. Der Richtersenat akzeptierte damit den Antrag der Anklage auf Neubehandlung von sechs Anklagepunkten. Zugleich wurde die in erster Instanz verhängte sechsjährige Haftstrafe für Brahimaj bestätigt.

Per Beschluss bleiben alle drei Angeklagten im Gefängnis des UNO-Tribunals in den Niederlanden. In erster Instanz waren Haradinaj und Balaj im April 2008 freigesprochen und auf freien Fuß gesetzt worden.

Anklage: Kriegsverbrechen im Jahr 1998

Die Anklage warf dem früheren UCK-Kommandanten und Ex-Chef der UCK-Sondereinheit „Schwarzer Adler“, Idriz Balaj, sowie Haradinajs damaligem Stellvertreter Brahimaj Kriegsverbrechen im Westkosovo vor. Die Untaten sollen zwischen März und September 1998 begangen worden sein. Haradinaj ist der ranghöchste Kosovo-Albaner, der sich vor dem UNO-Tribunal verantworten musste. Er ist Chef der oppositionellen „Allianz für die Zukunft des Kosovo“ (AAK).

………………

http://derstandard.at/1277338587582/UNO-Kriegsverbrechertribunal-Prozess-gegen-Kosovos-Ex-Premier-wird-neu-aufgerollt#forumstart

Hier der BND Bericht Kosovo 2005 über die Kosovo Politiker

Die Todes Killer Schwadron der Schwarzhemden: Genannt die Atlantik Brigade, weil von dem Verbrecher Josef DioGuadio finanziert und trainiert direkt neben dem NATO Stützpunkt CommWest bei Durres, wo heute die Todes Zentrale des Haradinaj in ein Hotel umgewandelt ist, ohne Namen!

https://i1.wp.com/img440.imageshack.us/img440/309/crim0032mf1.th.jpg

Nach Umbau, sieht die Nebenstelle der Atlantik Brigade heute so aus!

direkt am Militär Zaun des grossen Militär Geländes und CIA Ausbildungs Zentrale am Strande bei Plepa, südlich Durres.

siehe auch Bar Drenica, was vor 2 Monaten von der EULEX, als Todesschwadron Zentrale in 1998-99 nun in 2010 durchsucht wurde.

siehe

https://balkaninfo.wordpress.com/2009/09/23/

Die Zentrale Bande, der Todesschwadronen auch in Albanien, Durres, Tirana, Pista Illyria, Shkozet bei Durres! 6 Operations Gebäude gab es allein in Durres, darunter die Bar-Restaurant „Kosovo“ direkt am Hafen (abgerissen so in 2002, weil Autobahn Bau Kreisel) und vor allem die Bar „DRENCIA“, heute Hotel-BAR DRENCIA – Hotel Kosovo.

Sabit Geci hinten Rechts, S.Selimi, Fatmir Limaj, Lushtaku, Hashim Thaci.

als Auftrags Killer immer unterwegs auch im Kosovo nach 1999!

Wieder ein US Terrorist des „Atlantik Battallion“ aus dem Kosovo verhaftet: Betim Kaziu,

Es wimmelt geradezu von Albanischen Terroristen und Drogen Bossen, wenn man sich mal etwas näher mit der Geschichte befasst. Die Albanische Mafia, mit US Pass ausgestattet, gehört zum ordinärsten Verbrecher Tum Hier sei zu erwähnen, das der Bruder (Osli Rama) von Edi Rama, direkt bei der Verbrecher Organisation des Georg Soros arbeitet, welche seit Jahrzehnten für den Drogenhandel, Geldwäsche, Waffenhandel und enormen Betrug steht.

ca. 230 Kosovo Albaner, aber auch Albaner wurden von den Killer Schwadronen, um die Bar Drencia + 5 weitere Stützpunkte südlich Durres, damals ermordet. Überwiegend in Durres, aber aich in Tirana.

Die Ermordung des Militär Chefs der FARK-UCK Ahmet Krasniqi 1998 ( 1 2)

uck Atlantik Brigande

Parade der Todes Schwadron Verbrecher: Atlantik Brigade

An Albanian Accused in US of Helping Terrorists

http://balkan-spezial.blogspot.com/2009/09/wieder-ein-us-terrorist-des-atlantik.html

Der Zentrale Verbrecher Clan des Sabit Ceki im Kosovo

Der Bruder Daut Haradinaj, genauso dumm und primitiv wie sein Bruder Ramuz, wurde von den Englischen SAS Ausbildern später als krimineller Pyschopat betitelt. Verurteilt wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit, Entführung auch von Frauen und Kindern, wie Albaner: Vergewaltigung, Folter und Mord. Partner prominenter Deutscher Politiker und Militärs sind bekanntlich diese Extrem dummen Verbrecher, welche nicht einmal das Niveau von Steinzeit Menschen haben. Eng verbunden, vor allem mit dem Albanischen Verbrecher Kartell der Srapari Bande von Ilir Meta, der sich heute Aussenminister schimpft.

Verschlagwortet: , , , ,