Tetova das Verbrechens Zentrum in Mazedonien

Posted on Mai 24, 2010 von

0



Südosteuropa | 06.07.2004

Tageszeitung „Fakti“ beklagt drastische Zunahme der Gewaltkriminalität in den Albanergebieten Mazedoniens

Skopje, 1.7.2004, FAKTI, alban.

Tetova (Tetovo – MD) ist das europäische Epizentrum für Morde geworden, während Shkup (Skopje – MD) berüchtigt für Raubüberfälle und andere Formen der Gewaltkriminalität geworden ist. Ohne sich im Geringsten zu schämen, haben sich Menschen bei der Polizei mit Aussagen wie: „Drei Gangs, eine davon bestehend aus Kosovaren, operieren in Cair“. Mehr (? als die Aussagen aufzunehmen?) unternimmt die Polizei nicht.

Die Angriffe gehen weiter. Geschäftsleute werden am hellen Tag überfallen und in Angst und Schrecken versetzt, Augenzeugen geben an, in Jahja Pasha und anderen, von Albanern bewohnten Stadteilen von Shkup Menschen mit Pistolen, Kalaschnikows, Scoprpions und anderen Arten von Schusswaffen gesehen zu haben. Im albanischen Teil von Shkup häufen sich Szenen, die man nur in Wildwestfilmen erwartet und niemand unternimmt etwas, um das zu stoppen. In der Zwischenzeit setzt sich die Angst in den Herzen der Menschen fest.

Interessanterweise werden nur Albaner angegriffen, und die Angreifer sind ausschließlich Albaner, eine für die andere Seite sehr günstige Lage, denn sie freut sich, dass ihre Vorhersagen eintreffen. Andere Teile von Shkup sind ruhig. Auch in anderen Teilen Mazedoniens, wo es keine Albaner gibt, ist es nett und ruhig. Es ist eine unbestreitbare Tatsache, dass die Albaner kein Volk mit einer kriminellen Tradition sind, aber gleichzeitig müssen wir leider feststellen, dass in den letzten Jahren, besonders seit dem Jahr 2001 die Entwicklung Richtung Wilder Westen stattfindet. Es besteht kein Zweifel, dass solche Erscheinungen den moralischen Krieg beflecken, denn viele seiner Teilnehmer haben sich kriminellen Strukturen angeschlossen, die die albanische Bevölkerung in ganz Mazedonien terrorisieren.

Gewöhnlich gibt es begründete Verdachtsmomente über eine Zusammenarbeit solcher Strukturen mit anti-albanischen Elementen, die sich ständig bemühen, die Albaner als destabilisierendes Element hinzustellen. Der Kreis schließt sich also nicht, sondern wird immer größer, so lange, bis die Albaner diesem Alptraum ein Ende bereiten.

Man kann bereits bei den Leuten Stellungnahmen wie die folgenden hören:

„Was wird aus den Kommunen, wenn solche Leute sie führen und wie kann man die Kommunen in den Händen solcher Leute lassen? Es besteht kein Zweifel, dass all das den mazedonischen Unterhändlern hilft, die argumentieren, dass die Kommune, in Shkup, die den Albanern überlassen wird, so klein wie möglich sein sollte.

In der Zwischenzeit bleiben unsere Politiker ruhig und fröhlich in ihren Sesseln sitzen, als drehe sich die Welt um sie. Es macht ihnen nichts aus, dass draußen in der realen Welt schreckliche Dinge geschehen. Es wird ihnen erst dann etwas ausmachen, wenn sie selbst Opfer dieser Lage werden, zu der sie bewusst oder unbewusst beigetragen haben. (MK)

http://www.dw-world.de/dw/article/0,,1256766,00.html

Die Tetova Mafia mit dem Verkauf gefälschter Universitäts Titel in den Schlagzeilen

Die Mafia Universität von Tetova, welche 2001 in einer geklauten und besetzten Tabak Fabrik errichtet wurde, macht wieder einmal Schlagzeilen in Albanien, weil viele Politiker, inklusive des Ex-Gesundheits Ministers Nard Ndoka, dort gefälschte Titel gekauft haben, wobei das peinlichste dabei ist, das es nicht einmal eine juristische Fakultät gibt.

Und es sind immer die Selben aus dem verseuchten Tetova, Kumanova Verbrecher Zirkeln. :

suleman Uni Tetova
Fadil Sulejmani, selbst ernannter Universitäts Direktor der Albaner Mafia und Faschistischen Vertreter für ein Gross Albanien um kriminelle Umtrieb, der Tetova und Kumanov Mafia zu tarnen. Prakisch sind diese Gestalten, welche auch gezielt Geschichts Fälschung betreiben aber nur Strohleute von “irgendwelchen Freunden und Verwandten” um die wahren Hintermänner zu verschleiern.

Fadil Sulejmani, hatte 2004 Einreise Verbot in die USA, EU und EFTA Länder, genauso wie andere Verbrecher wie Mehmut Taci, Ali Ahmeti wegen krimineller und Terroristischer Aktivitäten, wobei es immer eine Frage ist, wer wirklich die Hintermänner sind. ebenso Hamdi (Amdi) Bajram, der als prominenter Mafia Boss, extrem billiger Betrüger und Parlaments Abgeordneter wieder einmal sehr unangenehm auffiel, weswegen gestern erst der PM von Belgien in Skopje war. Von den Super Verbrecher Banden des Osmani Clan, als Andock Partner für Geldwäsche, wollen wir hier im Umfeld der Terroristischen Verbrecher Organisation AKSH-ANA und den Bin Laden Vertretern nicht anfangen. Als Politischer Arm die Verbrecher Organisation: FBKSh, mit Idaqet Beqiri u.a. dem Anwalt der Bin Laden Leute in Tirana.

…………………..

https://balkaninfo.wordpress.com/2010/03/10/die-tetova-mafia-mit-dem-verkauft-gefalschter-universitats-titel-in-den-schlagzeilen/

Kommentar: Fadil Sulejmani und seine wohl in Haft sitzende Frau Gul, sind so Muster Beispiele, für besonders primitive Verbrecher und Nazi Geschwafel Gestalten, mit ihrem Diplom Fälschungs System.

Sonntag, 19. Juli 2009

Die Mazedonische Tetova Mafia fordert die Teilung des Landes

Der hier erwähnte Mafia Boss Mehmut Thaci, hat Einreise Verbot u.a. in die USA,wegen seinen kriminellen Umtrieben.


Mehmut Thaci der prominente Mafia Boss in Mazedonie

…………..

http://balkan-spezial.blogspot.com/2009/07/die-mazedonische-tetova-mafia-fordert.html

Die Super Limousine der Top Albanischen Tetova hier aufgenommen in Durres, weil die dort diverse ilegal gebaute Hotels, wie das Bel Conti haben usw.
In Tetova taucht die Limousine wieder bei Festen in Tetova der Albaner Nazis – Mafia wo der Nachwuchs der Tetova „Elite“ sich feiern lässt, u.a. auf bei youtube. ab 1:25 hier natürlich die US “aracinovo” Terroristen   http://www.youtube.com/watch?v=Ct4eWcHWIG8

Hamdi Bajram, aus Tetova der NGO Vertreter der Roma als Chef Schleuser geoutet

Die Tetova Mafia spielt als Dreh Kreuz eine besonders wichtige Rolle im Balkan und für Europa!

Der Clan von Amdi (Hamdi) Bajram, wurde nun als einer der Haupt Verantwortlichen für die Schleusung  nach Europa enttarnt. Amdi Bajram, ist der Vertreter der Romas im Raum Tetova, deren Volks Gruppe den Haupt Anteil stellt, um in Europa mit erfundenen Geschichten einer Anwalts Mafia in Europa einen Aysl Antrag zu stellen. Die Partei von Amdi Bajram, ist Mitglied in der Regierung!
Hamdi Bajrami, stand bereits 2003 auf der Einreise Verbots Liste der USA, EU, EFTA Staaten, wegen krimineller Umtrieben und terroristischer Aktionen um die verbotene AKSH – ANA. ………………………
http://balkan-spezial.blogspot.com/2010/03/amdi-bajram-aus-tetova-der-ngo.html

Verschlagwortet: ,
Posted in: Balkan