Hypo Alpe-Adria mit der Montenegrinischen Drogen – Geldwäsche Zweigstelle

Posted on April 8, 2010 von

0



Neu TV Sendung in der ARD: Report München, der sehr sehenswert ist.

Mit Original Aussstrahlung, über die Geld und Betrugs Geschäfte von Darko Saric, mit der Hypo Alpe Adria in Montenegro und natürlich kaufte man beim Partner dem STanaj Clan und der Firma Rokseed, gepanzerte Limousinen der Marke Audi.

Es ist einer der größten Bankenkrimis der letzten Jahre: Millionensummen an schwarzen Geldern wurden gewaschen. Die Hypo Group Alpe Adria machte Geschäfte mit dubiosen Personen. report-Recherchen führen nach Serbien und Montenegro. Die Bayern LB war gewarnt – und hat die HGAA gekauft.

Dieses und weitere Themen sehen Sie am 6. September in report MÜNCHEN um
21.45 Uhr im Ersten oder im Livestream der Mediathek.
Nach der Sendung können Sie das Video des Beitrags hier online sehen.

Video der Sendung 9 Minuten mit dem bekannten Autor Jürgen Roth

Skript zur Sendung Report München

Eine der beschlagnahmten Villen von Darko Saric

Verdacht auf Geldwäsche

Hypo Alpe-Adria im Zwielicht

Von Norbert Mappes-Niediek

Hat die österreichische Bank Hypo Alpe-Adria in großem Stil Drogengeld gewaschen? Der Leiter der Anti-Geldwäsche-Agentur des Montenegros, Miodrag Petrovic, bestätigt der FR Ermittlungen seiner Behörde. Untersucht werden Geschäftsbeziehungen der Bank mit dem Kokain-Schmuggler Darko Saric. Wie die Zeitschrift Monitor in Podgorica berichtet, hat die Hypo der Saric-Firma Mat Company Kredite in Höhe von einer bis sieben Million Euro gewährt und Bargeld-Depots als Sicherheit akzeptiert. Diese würden von Firmen mit „exotischen Adressen“ verwaltet. Zurückgezahlt werde das Geld von einer Offshore-Gesellschaft auf den Marshall-Inseln, die offiziell Eigentum eines Studenten sei.

Die meisten Kreditkontrakte wurden Monitor zufolge in den Jahren 2008 und 2009 geschlossen, die letzte in Höhe von drei Millionen Euro am 30. Dezember des vorigen Jahres. Erst am 14. Dezember 2009 war der inzwischen flüchtige Saric offiziell aus der Firma ausgestiegen. Der 40-Jährige, der aus der montenegrinischen Kleinstadt Pljevlja stammt, ist wahrscheinlich einer der größten Drogendealer der Welt. Mitte Oktober wurden auf einem von ihm gecharterten Schiff in Uruguay mehr als zwei Tonnen Kokain sichergestellt…

http://www.fr-online.de

Das Geldwäsche, Drogen Monopol Sponsering von VW – Mercedes durch Regierungs Bestechung im Balkan, eben durch die Hype Alpe Bank !