Die „Dunkelmänner“ der Albanischen Mafia: Genc Gjonçaj

Posted on Februar 1, 2010 von

3



Genc Gjonçaj, taucht immer im Hintergrund auf, als Adviser, General Direktor und vor allem als Koordinator der Albaner Mafia. Genc Gjonçaj war der grosse Organisator für die damalige Mafia Regierung von Fatos Nano und auch Koordinator im Bau Geschäft und anderen Geschäften, eng verbunden mit dem Duka, Lefter Koca Clan.

Im TV spricht Genci Gjonçaj der ansonsten die Öffentlichkeit scheut. Der Autor kennt Genc Gjoncaj persönlich, der sich gerne in Edel Anzüge damals kleidete und die Finanzwelt des Fatos Nano, mit der Lefter Koca Bande regelte. Ein Hintermann der Bau Mafia und des Land Diebstahles in Albanien. Hier war Genc Gjonçaj, der Ober Wahl Kommisions Leiter der Oppositions Partei SP von Edi Rama, bei den Parlaments Wahlen in 2009. Gjoncaj, ist eine wesentliche Figur, den Rechtsstaat auszuhebeln. Die Verbindungen des Duka Clans, wobei Armando Duka bis heute Präsident der Albanischen Fußball Union ist, gehen weit in die SPD Kreise hinein (wo natürlich die Zeitung des Balkan Koordinators Bodo Hombach gerne berichtet), wie schon bei dem Osmani Clan in Hamburg und Thaci im Kosovo wie Destani in Mazedonien und dem Preveso Tal.

Genc Gjoncaj

URL: http://www.balkanweb.com/index.php?id=41762
Nis zyrtarisht fushata në PS, Gjonçaj: Gati 35 komisione
(Dërguar më: 02/09/09) Rama e Lakrori, janë zyrtarisht kandidatët për kreun e PS. Të dy kandidatët kanë dorëzuar në mbledhjen e djeshme të Komisionit Zgjedhor të partisë dokumentat e kandidimit duke nisur në këtë mënyrë zyrtarisht edhe fushaën zgjedhore.

TIRANE- Ka nisur sot zyrtarisht fushata për zgjedhjen e kreut të Partisë Socialiste, kryetari në detyrë Edi Rama dhe Maqo Lakrori janë kandidatët për kreun e formacionit politik më të madh në opozitë. Në një intervistë për “News24” kryetari i Komisionit të Zgjedhjeve në Partinë Socialiste Genci Gjonçaj, ka sqaruar procedurat që ndiqen nga komisioni për realizimin e një gare të pastër dhe konform Kodit Zgjedhor të partisë.

“Në mbledhjen e djeshme të Komisionit të Zgjedhjeve e partisë u mor në shqyrtim kërkesa e dy prej garuesve në këtë garë Lakrori dhe Rama, të cilët formalisht u drejtuar KZ dhe paraqiten dokumentacionin përkatës çka bën të mundur fillimin e procedurës garuese ndërmjet tyre. tashmë fushata quhet e filluar dhe kandidatët janë të lirë të shprehin pikëpamjet dhe mendimet e tyre lidhur me këtë garë dhe platformat që kanë paraqitur në Kongres”- theksoi Gjonçaj.

Sipas Gjonçaj, aktualisht Komisioni Zgjedhor po punon për krijimin e infrastrukturës që nevojitet për këto zgjedhje klu ngritja e komisioneve dhe përfundimi brenda afateve i hartimit të listave të votuesve janë prioritete e punës së këtij komisioni.

“Ne kemi ngritur 35 Komisione Rajonale, të cilat në mënyrë zinxhirë do të ngrenë komisionet përkatëse në çdo bashki dhe në çdo komunë duke ja nënshtruar këtë veprimtari afateve konkrete. Paralelisht me këtë komisioni po punon për përfundimin e listës përfundimtare të zgjedhësve të partisë. Është një listë e cila duhet të rregullohet nga pikëpamja e pranimeve të reja apo largimeve”- theksoi Gjinçaj.

Më datë 26 shtator mbi 70 mijë socialist me kartë anëtarësie do tju drejtohen kutive të votimit për të zgjedhur sipas parimit “një anëtarë, një votë” kreun e ardhshëm të Partisë Socialiste. (a.r/news24/balkanweb

Fatos Nano’s Ex-Leibwächter Astrit Mërtirit von Interpol festgenommen, wegen Handel mit gestohlenen Autos

Bekanntlich ist ja Fatos Nano ein besonders enger Geschäfts Partner der kriminellen Deutschen Politiker und Botschafts Banden in Tirana.

Und wieder wie in den Visa Verbrecher Geschäften der Deutschen Botschaft, schlägt Interpol und vor allem die Italiener zu, welche von den Deutschen Aufbau Verbrecher System in Albanien und im Kosovo ziemlich die Nase voll haben.

Fatos Nano

Neritan Ceka, Ex-Innenminister von Albanien über die Mafia Banden des Fatos Nano (Partner der Deutschen Politik Gangster und Diplomaten

http://www.albania.de/alb/index.php?p=1409

Wenn Albanische Minister (der Mafia Clan des Agron Duka) des Fatos Nano Clans, Heroin nach Italien schmuggeln

Jetzt wurden in Italien viele Albaner verhaftet, welche u.a. für die Firmen des Landwirtschafts Ministers Agron Duka, LKW fuhren um Heroin in Itailen zu verteilen.

Das weiss man sehr lange, das Lefter Kocu und Agron Duka, reine Verbrecher und Drogen Clans sind.

Beschlagnahmt wurde in Bari auch das Frachschiff „PLEVA“, mit dem der Duka Clan, Drogen nach Italien brachte.

Die Drogen und Mafia Clans Duka und Koca, gehören direkt zum Fatos Nano Clan, dem Mafia Premier von Albanien.

E Hene, 18 Prill 2005

PD: DROGA U KAP NE MAUNET E AGRON DUKES

Partia Demokratike, me ane te zedhenesit te saj, Edi Paloka, ka akuzuar dje firmen AIBA te ministrit te Bujqesise, Agron Duka, si pronare te kamionit ku u sekuestruan 25 kg heroine. “Sic jeni ne dijeni nga lajmet e fundit, te henen ne mbremje ne Itali, Guardia Di Financa ka ndaluar dy shqiptare te cileve u ka kapur 25 kg heroine. Sipas informacioneve qe ka Partia Demokratike te ardhura nga Italia, kamioni ku eshte kapur droga me vlere prej 1 milion euro i perket firmes AIBA. Firme kjo e ministrit te Bujqesise, Agron Duka. Kamioni eshte kapur nga Guadria Di Financa e Riminit e cila ka arrestuar gjithashtu dhe dy shqiptaret te cilet kane inicialet CK dhe GD. Sipas burimeve te informacionit, qytetari me iniciale G.D. eshte ai qe ka qene ne drejtimin e kamionit te firmes AIBA“, tha Paloka. Zedhenesi demokrat u shpreh se duke u bazuar ne fakte te pakundershtueshme rezulton se akuzat qe Partia Demokratike ka ngritur per ministrat e qeverise Nano, por edhe ndaj klanit te Zemunit, vertetohen plotesisht. Paloka theksoi se tashme po provohet nga organet te huaja se qeveritaret jane te perzier ne afera korruptive apo trafiqe ilegale. “Duket se vezet e arta te Dukes nuk dalin prej pulave nga pluhuri dhe nga ushqimet, por nga pluhuri i bardhe. Edhe nje here ky fakt rezulton ne lidhjet direkte qe kane ministrat e kesaj qeverie me trafiqet ilegale te te gjitha llojeve. Ju kujtoj se jo me larg se nje jave me pare, po ketij klani iu bllokuan prej sherbimeve te huaja disa konteniere me cigare kontrabande. Ky eshte denoncimi i fundit qe i behet dhe nje here jo prej opozites, por prej sherbimeve te huaja, ketij klani dhe qeveritareve te Fatos Nanos“, u shpreh zedhenesi demokrat.

http://www.kohajone.com/lexo.php?id=33104

Der Duka und Lefter Koca Clan, des Fatos Nano steht bei Interpol ganz oben, als einer der grössten Verbrecher Clans.

Trotzdem macht Bundeskanzler Schröder, Vollmer (Bundesdruckerei, Hochtief, Siemens, Berlin Wasser, GTZ) und Co. Geschäfte mit diesen Verbrechern.

„Modergeruch der Korruption“

Und so werden zwei Affären zu einer politischen Krise: In der Bundesdruckerei, Auftraggeberin Volmers in den Jahren 2003 und 2004, wurden im Jahr 2000 jene Dokumente gedruckt, die nun im Visa-Untersuchungsausschuss eine Rolle spielen.  Berlinonlineaus albania.de

Tummel Platz für Berufs Verbrecher aus Deutschland, wie dem Lobby Verein DAW. Man muss ja nur einmal durchlesen, was die damals schon über die Website verbreiteten und heute wird der selbe Müll ebenso verbreitet. Alles wird beschönigt und Albanien als stabiles Land mit einer Zukunft für ausländische Investoren geschildert.

Kräftig unterstützt und aufgebaut wurde diese Mafia bis heute von der SPD und Grünen Politiker!

Folgerungen

Die Sicherheitsfanatiker des Bundesinnenministeriums sehen den Schutz des Landes und der Bürger in Beschränkungen der bürgerlichen Freiheitsrechte.

Wer [local] neue Reisepässe mit biometrische Daten benötigt, den gläsernen Bürger erschaffen will, dessen [local] elektronische Kommunikation man [local] belauschen und mitlesen kann, dessen [extern] Bankkonto man einsehen und in dessen [extern] Wohnung man filmen und abhören darf und den man in extremen Situationen möglicherweise auch noch gerne foltern würde – hat offensichtlich keine Zeit über tatsächlich sinnvolle Maßnahmen nachzudenken.

Umso peinlicher, dass die Spuren der Bosse und Hintermänner des aufgezeigten Schleuser- Netzwerkes vermutlich in das Ministerium dieser Sicherheitsfanatiker führen.

Die Frage: „Wer hat den wirtschaftlichen Vorteil von neuen Reisepässen?“ verbietet sich, da eine Antwort in die Bundesdruckerei führt und wir damit fast beim ersten politischen Opfer der „Visa-Affäre“, Ludger Volmer, ankommen, der nur deshalb über seine „Geschäfte“ stolperte, weil er durch die „Visa-Affäre“ zur Zielscheibe wurde.

Die Visa-Affäre ist (bisher) nur ein Krimi mit einem politischen Hintergrund – sie ist kein Beweis dafür, dass eine liberale Visa-Politik falsch wäre. Sie ist aber ein Beweis dafür, dass unsere Sicherheitsorgane nicht in der Lage sind, unerwünschte Einreisen zu verhindern.

Ob das [local] Schengen-Informationssystem (SIS), würde es weiter ausgebaut werden, hier Abhilfe schaffen könnte, möchte ich bezweifeln. Erforderlich wäre ein Datenabgleich zwischen Konsulaten und Bundeskriminalamt. Aber dieser ist nicht geplant.

Der Gesetzgeber hat eine [extern] Einlader-Datei geschaffen, in der alle Personen gespeichert werden, die einen Ausländer in die Bundesrepublik einladen. Nicht die Prävention (Vorbeugung) ist offensichtlich das Ziel, sondern die Strafverfolgung oder deutlicher: die Möglichkeit der Kriminalisierung von Auslandkontakten.

Sebastian W., der Geschäftsführer der Einladerin von Arbi D. wurde im Februar 2004 vom BGSI Köln befragt, ob Arbi D. mit einem Reiseschutzpass eingereist sei. Die Öffentlichkeit hätte vermutlich mehr interessiert, ob er wusste, wen er eingeladen hat? Dies auch deshalb, weil es Nachrichtendienstler gibt, die mutmaßen, der Karate-World-Cup sei eine Schein-Veranstaltung gewesen, um ein internationales Treffen antirussischer Kräfte zu ermöglichen.

Artikel-URL: http://www.heise.de/tp/r4/artikel/19/19453/1.html

Posted in: Albania