Deutscher Reeder zieht’s nach Albanien

Posted on August 19, 2009 von

2



Durrës/Leer

Leeraner Reeder zieht’s nach Albanien

Von Jochen Brandt
14. August 2009

Heiko Luikengas Firma wird künftig den wichtigsten Hafen des Balkan-Landes betreiben. „Wir fangen bei Null an“, sagt der Chef von Ems-Shipping. Jetzt sucht er fähiges Personal für die Aufgabe in Durrës.

<!–

–>

Der Hafen in Durrës.
Bild: Emsshipping

<!–

–>

Durrës/Leer – Das Unternehmen Ems Shipping & Trading des Leeraner Reeders Heiko Luikenga wird in Albanien mit einem einheimischen Partner zusammen Betrieb des wichtigsten Hafens der Mittelmeer-Republik, Durrës, übernehmen. „Die Verträge sind unterschrieben“, sagt Luikenga.

Nun läuft die Zeit. Während Albanien gerade 20 Millionen Euro in den Ausbau des Hafens steckt, muss Ems-Shipping alles für die Übernahme im Dezember vorbereiten. Um den Fährbetrieb und die Container werden sich andere kümmern, die Ostfriesen sind für den übrigen Umschlag zuständig. Zement, Getreide, Chrome, Kühlgeräte und was sonst noch anfällt. Derzeit, sagt Luikenga, liegt der Umschlag bei 1,7 Millionen Tonnen pro Jahr.

Der Betreiber-Vertrag läuft über zehn Jahre. Ems-Shipping und sein Partner hatten sich bei einer internationalen Ausschreibung durchgesetzt – nun müssen sie in den nächsten fünf Jahren 2,5 Millionen Euro in Durrës investieren, und sie suchen fähiges Personal für die Aufgabe.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Freitag, 14. August, im General-Anzeiger.

Posted in: Allgemeines