Korruptions Aufbauhilfe von Bechtel – Enka und als Initiator: Max Strauss

Posted on März 27, 2009 von

2



Max Strauss – Deutsche Politiker und Diplomaten sind die Initiatoren des grössten Bestechungs Falles in der Albanischen Geschichte: Dem Autobahn Bau: Durres – Kukes

500 Millionen € illegaler Profit aus diesem Bestechungs- Betrugs Geschäft und Max Strauss, ganz im Sinne seines Vaters immer dabei.

International vorgeschriebene Ausschreibungen, Gesetze und EU Verordnungen über die Vergabe bei Öffentlichen Austrägen: Eine ganze hoch kriminelle Politiker Kaste in Cooperation mit kriminellen Bankern, pfeift auf sowas, wie dieser Fall deutlich zeigt.
Die Parinser Anti – Corruptions Konvention von 1998, interessiert diese Show Spieler der Politik nicht. Sowas ist in Deutschland bei den hoch kriminellen Ministerialen des BMZ, AA und Wirtschafts Ministerium nicht einmal das Papier wert.

Insider kann es nicht verwundern, das auch in einem der grössten Bestechungs- und Korruptions Fälle, erneut die Deutsche Botschaft in Tirana, Deutsche Politiker, Lobbyisten und Max Strauss verwickelt ist. Neben der Milliarden schweren Geld Vernichtung müssen halt die Politik Gangster Banker, irgendwo noch dubiosere Geschäfte machen.

unterschrieben, zusammen mit Minister Lulzim Basha und Minister Genc Ruli, für die Bestechungs und Korruptions Geschäfte im Auftrage einer angeblichen Berberi & Strauss Consult, nachdem er von Bodo Hombach den Tip bekommen hatte, das hier ein grosser Autobahn von der Weltbank und der EBRD finanziert wird. Und wie die Ratten, kommt man halt aus dem Loch, und denkt man könnte solche Bestechungs Geschäfte so einfach abwickeln.

Max Strauss: "Letter of Intend" Bechtel
Max Strauss: „Letter of Intend“ Bechtel

 

Oben Rechts auf dem Titel Blatt ist die Story vermerkt, welche das beschlagnahmte „Letter of Intent“ enthält, was am 26.7.2006 von Max Strauss in Tirana unterzeichnet wurde.
Das Bestechungs Geschäft um den Strassenbau Durres nach Kukes, wo nun Max Strauss als Initiator dieses Bestechungs Geschäftes dokumentiert wurde.

Das System funktioniert so, wie man ein Betrugs Geschäft vom Steuerzahler über die EBRD finanzieren lässt und über 500 Millionen € in die Korruptions- und Betrugs Strukturen der Politik umleitet.

A) Person A in diesem Fall, Bodo Hombach gibt Infos weiter, das man umgehend und sofort die Autobahn Durres- nach Kukes bauen muss, aus rein Strategischen Gründen um dem Kosovo ein schnelle Anbindung an den Hafen Durres zu geben.

B) Die Gelder sind bereits von der EBRD, oder Weltbank zur Verfügung gestellt.
C) Nun kommt Max Straus nach Albanien, wo die sogenannten Diplomaten, welche nur in Betrugs- Visa und Bestechungs Geschäfte verwickelt sind Termine mit den Ministern vereinbart.
D) Max Strauss bespricht nun sehr privat in kleinsten Kreise das Bestechungs Geschäft und beteiligt die Minister Lulzim Basha und den erfahrenen Bestechungs Haudegen Genc Ruli direkt am Geschäft. Alle Einzelheiten, über welche Strohfirmen man alles zusammen fälscht und die Gelder dann verteilt werden geklärt
C) Nun wird ein vollkommen illegales und kriminelle Absichts Erklärung unterzeichnet, in diesem Falle am 26.7.09, was man hier durch Vergrößerungen direkt aus der Presse entnehmen kann.

strauss.th_.png

klicken zur Vergrösserung, wo man dann bestens die Unterschriften von Max Strauss, und den Ministern unter dem “Letter of Intent” – Absichts Erklärung sieht.

D) Nun geht man zu Bechtel Enka und stellt über die offensichtliche Fake Firma Consult: Berberi & Strauss mit einem Bankkonto z.B. in Zypern, oder Lichtenstein eine Millionen schwere Rechnung an Bechtel Enka !

E) Inzwischen haben die Albanischen Minister wie vereinbart auch ihre Millionen auf ausl. Bankkonten erhalten, was ihnen ermöglicht hohe Geldsummen auch an ihre Direktoren wie Herrn Toma und Vize-Minister Nikola Jata weiter zu geben.

Selbige müssen nun noch mit den Auftraggebern von Bechtel und Enka und den Banken entsprechende Dokumente erarbeiten, wofür man ja genügend Bestechungs Geld gebunkert hat.

F) diverse Anwalts Kanzleien verdienen Millionen, mit solchen illegalen Bestechungs Verträgen, was aktuell in einer Kredit Blase des Ostens und des Balkans platzt. Praktisch sind alle Krediten für den sogenannten Aufbau nur dazu da, 300% überteuerte Infrastruktur Projekte zu finanzieren, was über korrupte Diplomaten, Lobby Vereine und Politiker organisiert wird. Hier zu bringen wir noch weitere Ausführungen, denn die KfW Geschäfte und die Steinmeier Banden geben genügend Material damit 20 Jahre Staatsanwälte Verfahren eröffnen können.

G) die Verträge wie bei Bechtel & Enka, sind so illegal gestaltet, das man praktisch ungebremste und ohne Kontrollen, jeder Art von Rechnung von dem Staat erstattet bekommt, was in diesem Falle inzwischen zu einer Kosten Steigerung von dem getürkten Angebot von 280 Millionen € (für 67 km Autobahn Bau) auf über 1 Milliarde € angestiegen ist und erst 86% der Autobahn sind fertig.

H) und höhere Millionen Beträge man abzocken kann um so mehr Provision gibt es natürlich

I) Die angeblichen Aufbau Helfer und Diplomaten erhalten ebenso Wahlkampf Spenden (siehe Schreiber), direkte Geld Beträge, Beförderungen im Diplomatischen Dienst und bei den Entwicklungs Hilfe Ganoven des BMZ, GTZ und der dümmsten Bank der Welt: KfW! Deshalb sind da so viele Politiker im Aufsichtsrat, als so eine Art parasitärer Betrugs Club, denn die Milliarden fauler Kredite im Ausland müssen ja verschwiegen werden.

Vor allem gibt es keinerlei Gesetzes, noch sonstige Grundlage in dieser Weise überhaupt ein Geschäft im Ausland anzukurbeln. Es gab keine Ausschreibung und alle Gesetze wurden missachtet. Deshalb sitzen ja Etliche im Knast und laufen diverse Anklagen. Deutsche und die Deutsche Botschaft sowieso, damals mit Peter Annen, der Motor der Korruption und Bestechungs Mafia. Getarnt als Entwicklungs Helfer und Diplomaten, was ja sei 1999 gut bekannt ist. Die Sache erinnert an das verbrecherische Geschäft mit dem Flugplatz Rhinas von Hochtief, wo heute die gut bei der Staatsanwaltschaft bekannte Betrugs und Bestechungs Firma Strabag (unter dem Tarnnamen TREMI) herum kaspert und Geld verbrät.

Franz Josef Strauss und seine legendären Reisen nach Albanien u.a. 1984 und 1987 sind noch heute eine Legende in Albanien.

strauss.th_.png

Max Strauss, der in so viele Betrügereien schon verwickelt ist, das er wohl nicht gemerkt hat, das Auslands Bestechungs strafbar ist.

Max Strauss ist wie Unterschriften zeigen, welche nun veröffentlicht wurden, der Rädelsführer in einem der grossen Betrugs Geschäfte im Balkan, wo 100% der angeblichen Kosten in der Regel über Kick Back Geschäfte auf Konten der Politiker und anderen Kriminellen landen. Deshalb sind auch 200 Milliarden € diese Balkan- und Ostblock Kredite faul und werden nicht mehr bedient. Die faulen Kredite der dümmsten Bank der Welt der KfW, sind Legende, genauso wie die Betrugs Hermes Bürgschaften, für irgendwelche dubiosen Betrugs Geschäfte der Lobby Verbände.

Vize – Transport Minister Nikolin Jaka, sitzt deshalb im Gefängnis.

Max Strauss, in zahlreiche Betrügereien verwickelt, seit Jahren

lt. TI Report sind derartige Praktiken sehr destabilisierend, und lt .UN-Experten Ziegler, ist Auslands Bestechungs Kriminalität wie Terroristen zu behandeln.

Oben Rechts ist auf dem Titel Blatt der Zeitung die Story erwähnt mit Max Strauss erwähnt, denn die Besuche seines Vaters Franz Josef Strauss in Albanien 1984 und 1987 sind bis heute eine Legende.

Heute am 2.3.2009 bringt die Gazetta Sqiptare auf Seite 8 einen Artikel mit Kopien der Absichts Erklärungen Letter of Intend, welche

von Max Strauss im Auftrage der Consult Berberi & Strauss* und von dem damaligen Transport Minister Lulzim Basha (nun Aussenminister und angeklagt) und dem Wirtschafts Minister Genc Ruli (auch inzwischen angeklagt) unterschrieben ist am 26.7.2006!

Ebenso kam Max Strauss über Bodo Hombach nach Albanien und wie der Artikel erwähnt, war man im Auftrage von der berüchtigten Bestechungs- und Baufirma Bechtel vor Ort um die Aufträge für die Autobahn Durres-Kukes zu erhalten, mittels Bestechung.

Die besten Geschäfte macht man halt in Staaten, welche schon als korrupt bekannt sind und da kommen die Ratten der Deutschen Politik aus ihren Löchern, wenn schon vorab, praktisch jede Geldsumme genehmigt ist, aus strategischen Gründen um dem “Rechtsfreien” Kosovo eine schnelle Auto Verbindung nach Durres zu eröffnen.

Bechtel baute bereits die Autobahn Zagreb – Split ohne Ausschreibung mit der kriminellen Tuschjman Regierung.

Im Zuge der Festnahmen, Anklagen und im Transport Ministerium wurden ja alle Akten in diesem Mega Betrugs Geschäft beschlagnahmt.

Vize Transport Minister Jata, sitzt unverändert wie seine damaligen Direktoren, in diesem Bestechungs Geschäft der Deutschen Diplomaten Mafia in Tirana, im Gefängnis.

Gjermanët: Ja pse u largua Maks Shtrausi nga Berisha
» Dërguar më: 02/03/2009 – 10:22

Genc Kondi

Dalin në pah detaje të reja lidhur me kontratën koncensionare për HEC-et mbi lumin Devoll. Pjesëtarë të grupit gjermano-shqiptar, të cilët kanë arritur marrëveshje me dy ministri për të rigjallëruar HEC-in e Banjës që në vitin 2006, tregojnë për “Gazetën” se ka qenë kryeministri Berisha ai, që largoi Maks Shtrausin (të birin e Franc Jozef Shtrausit), nga ndërmarrja e një vepre të tillë. Duke kërkuar që të mos identifikohen, ata kanë theksuar se ideja fillestare ka qenë rigjallërimi i projektit të hidrocentralit të Banjës, ku ishin kryer punime inxhinierike që prej shumë vitesh, por pas rënies së regjimit komunist, ai u la në harresë. Ky HEC nuk ishte thjesht një vepër energjetike, por nga ujëmbledhësi i tij i konsiderueshëm parashikohej që të krijohej një rezervë gjigante ujitjeje për Myzeqenë. Kompania “Berberi&Strauss” mori përsipër të zbatonte pikë për pikë projektin me fondet e saj, me një investim të tipit koncensionar.
Kompania
Shtrausi ishte i pranishëm në Shqipëri në vitin 2006, me një kompani investimesh e konsulence, të specializuar për tregjet e Europës Juglindore (energjetikë, të patundshme, shërbime financiare dhe tregti). Kompania B&S, e drejtuar prej tij, merrte përsipër sigurimin e teknologjisë më moderne për vazhdimin dhe përfundimin e projektit të Banjës, që do të siguronte shumë shpejt një burim të ri energjie elektrike e sasi të mëdha uji për bujqësinë.
Marrëveshja Më 26 korrik 2006, është nënshkruar një “Letter of Intent” midis kompanisë së Shtrausit nga njëra anë, dhe Ministrisë së Punëve Publike, Transportit dhe Telekomunikacioneve (titullar Lulzim Basha) dhe Ministrisë së Ekonomisë, Tregtisë dhe Energjetikës (titullar Genc Ruli), nga ana tjetër. Ndryshe nga kontrata e qeverisë shqiptare me “Bechtel&ENKA“-n, palët angazhoheshin të respektonin kuadrin ligjor në fuqi në Republikën e Shqipërisë, dhe jo ligjin anglez.
Politika
Personalitete gjermanë, si Bodo Hombach apo Max Josef Strauss nuk janë thjesht investitorë. Ata kanë një peshë të konside-rueshme në kancelaritë e vendit të tyre, madje edhe në shkallë europiane. Por, një kërkesë politike e Berishës, me sa duket, ka qenë e tepërt për të tërhequr më tej Shtrausin për të investuar emrin dhe fondet e tij në vendin tonë. Sipas burimeve të sipërpërmendura, kryeministri shqiptar, pas nënshkrimit të marrëveshjes, ka kërkuar që i biri i negociatorit të madh, Franc Jozef Shtraus të negocionte për të sjellë kancelaren aktuale gjermane, Angela Merkel, në Shqipëri. Një kërkesë e tillë u konsiderua, me të drejtë, si kusht nga ana e Shtrausit, i cili refuzoi të sillte Merkelin, por edhe hoqi dorë nga projekti koncensionar.

http://www.balkanweb.com

* Consult Berberi & Strauss* ist eine der üblichen Betrugs Consults, wo Politiker ihre Gelder waschen und gerne auch zur Rechnungs Stellung für Steuer Betrug benutzt. Die Firma dürfte wohl nirgendwo registriert sein. Ein typische Betrugs Consult, wie man es bei der der GTZ und im BMZ auch benutzt.

Man kann die Deutsche Botschaft, allein schon wegen dem Visa Skandal, als Verbrecherische Zweigstelle der Deutschen Politiker ansehen, denn noch peinlicher geht es wirklich nicht mehr, wie die Kriminelle Steinmeier Truppe hohe Millionen Beträge verzockt und in Bestechungs Rituale von Kriminellen aus Deutschland ihre Zeit investiert mit betrügerischen Investment Konferenzen der GTZ und DAW.

400% Preissteigerungen sind inzwischen in dieser Rechts widrigen Betrugs Auftrags Vergabe angefallen und genau das wird dem Angeklagten Lulzim Basha vorgeworfen.

Albania High Court Reviews Kosovo Highway
Tirana | 27 February 2009 |

The 61 kilometre-long Rreshen-Kalimash section of the Albanian- Kosovo highway is costing Albania €1.027 billion, according to the charges filed against Basha.

However, because the highway is not yet finished, its final cost could rise further. The Rreshen-Kalimash section is only a part of the 170 kilometre highway. Albania’s government has declined to give a clear estimate of the final costs of the road.

Balkaninsight

https://i2.wp.com/www.pashtriku.org/fckeditor/image/2015/opinione/hashim-thaci-ambasadori-dell-fatmir-limaj.jpg

Zur Unterzeichnung, der Verträge mit Bechtel & Enka,  flogen Fatmir Limaj, Hashim Thaci, der US Botschafter Alexander Dell in die Türkei, damit man nicht abgehört werden kann.

Joschka Fischers Visa System für die Mafia
Joschka Fischers unterminierte sogar die Preise für Visas der Albaner Mafia.

Die Familie Strauss ist nun mal durchaus eine Legende in Albanien, denn erstmalig bereiste ein Ausländer das gesamte Land auf den Menschen leeren Strassen. Es ging damals bereits nur um Geschäfte, was man einfliessen lassen sollte. Dabei Chefs der IHK Bayern, BND Abteilungs Leiter usw..

07.03.94

Dreimal – 1984, 1986 und 1987 – stattete der ehemalige CSU-Chef dem Land der Skipetaren aufsehenerregende Besuche ab.

Und auch heute zieht die Strauß- Familie in der Hauptstadt Tirana die Massen an. Tausende Neugierige kommen am 19. Februar zur feierlichen Einweihung des „Franc-Jozef Shtraus“-Platzes, um Monika Hohlmeier und ihre beiden Brüder Max Josef und Franz Georg Strauß zu sehen. Der Empfang ist herzlich, manche bitten schüchtern um ein Autogramm. Schulkinder rezitieren Goethes „Erlkönig“, spielen Mozarts „Kleine Nachtmusik“. „Das möchte ich mal an einer deutschen Schule erleben“, sagt die 31jährige CSU-Politikerin anerkennend.

Focus

Und hier die so schöne Schlagzeile, das man die engsten Partner der Deutschen Ganoven Bande aus dem Lobby Umfeld der Deutschen Botschaft anklagt. Wo Deutsch drauf steht, stinkt es halt schon gewaltig nach Bestechung, denn was Anderes kennen Politischen Ganoven nicht. Und von der hier erwähnten Anklage gegen den Vorgänger Ex-Minister Anastas Angjeli, fangen wir gar nicht an, denn der Gestank der Deutschen Botschafter und des Lobby Verbandes DAW, mit einem Verbrecher, der schon mal 1998 wegen Korruptions als Finanzminister gefeuert wurde ist mehr wie peinlich. Das perverse an diesem Verbrecher Verein DAW ist ja, das auch noch der Steuerzahler diesen Lobby OK DAW Verein finanziert, weil die Geld von der GTZ und der Botschaft erhalten, damit man in Ruhe bestechen kann.

genc ruli angjili

Posted in: Allgemeines